Mittwoch, 18. Juli 2012

Cremige Zucchini-Orzo-Pfanne

Ein superschnell gekochtes, leckeres Gericht. Herrlich schlonzig und somit für mich ein echtes Soulfood-Gericht.

Cremige Zucchini-Orzo-Pfanne



Rezept für eine große Portion:
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zucchini
80g Orzo
1 EL grünes Pesto
40g Feta
Salz
Olivenöl

Orzo nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen.
Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Zucchini in kleine Würfel schneiden.
In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Zwiebel darin 2-3 Minuten anbraten, dann die Zucchini und den Knoblauch dazu geben. So lange braten, bis die Zucchiniwürfel eine schöne Farbe bekommen, dann mit 3-4 EL Nudelkochwasser ablöschen. Die angetropften Orzo und das Pesto unterrühren. Feta darüber krümeln und schmelzen lassen.

Kommentare:

  1. Diese Köstlichkeit gab es gestern bei uns zum Mittagessen. Total lecker. War auch Premiere mit dieser Nudelart. Wir wollten immer schon mal was mit den Dingern machen, Dein Rezept war prima zum ausprobieren.

    So etwas werden wir jetzt öfters machen. :o)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt ziemlich lecker und vor allem schnell!

    AntwortenLöschen
  3. Mhh, lecker!
    Wird auf jeden Fall nachgekocht, wie so vieles aus deinem Blog! :)

    Liebe Grüße, Isabel

    AntwortenLöschen
  4. Klingt und klang gut - heute Inspiration für das Mittagessen - in Abwandlung. In der letzten Gemüsekiste "meiner" Bioland-Gärtnerei war ein Spitzkohl vertreten, mit dem ich die Zucchini ersetzte. Ich dachte Feta bei Spitzkohl passt wohl nicht so ganz, also habe ich diesen durch Blauschimmelkäse ersetzt. Den Spitzkohl mit ein wenig kleingewürfelter roter Zwiebel und gepresstem Knoblauch (2 Zehen) angebraten, mit Riesling abgelöscht und gedünstet bis weich aber noch knackig, mit dem vorgekochten Kritharaki mischen, klein gewürzelten Blauschimmelkäse (Block a 150-175 g) drüber stellen und schmelzen lassen, alles gut vermischen, ggf. mit Salz und Pfeffer würzen. Hmmm!

    *Christina*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Version klingt richtig lecker! Ich glaube sogar, dass Spitzkohl auch supergut zu Feta passt. :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.