Samstag, 14. Mai 2016

Mercimek Köftesi - Rote Linsen-Bulgur-Bällchen

Diese Bällchen hatte ich eigentlich für einen Brunch geplant, allerdings wäre es dann einfach zu viel geworden. Also habe ich die Bällchen einfach einige Tage später unter der Woche gemacht. Die Bällchen eignen sich auch super zum Mitnehmen in die Mittagspause. In der Kantine waren einige neidisch. ;-)
Der frische Zitronensaft ist wirklich wichtig für den Geschmack, lasst die Zitrone bloß nicht weg. Ich fand die Bällchen pur (ohne Zitrone und Salat) geschmacklich fast ein bisschen enttäuschend, erst als Gesamtpaket schmecken sie richtig gut. Sie erinnern mit ein bisschen an meine geliebten Çiğ Köfte, allerdings sind sie nicht ganz so scharf.

Mercimek Köftesi - Rote Linsen-Bulgur-Bällchen


Mercimek Köftesi - Rote Linsen-Bulgur-Bällchen
(nach einem Rezept aus Türkei vegetarisch)

Zutaten für ca. 4 Portionen:

150 g rote Linsen
1/2 TL Salz
1 kleines Lorbeerblatt
70 g Köftelik-Bulgur (feiner Bulgur)
1/2 Zwiebel
3 EL natives Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 EL Paprikamark
1/4 TL (oder mehr) frisch zerstoßener Kreuzkümmel
1 Biozitrone
1/4 TL Chiliflocken
1 Frühlingszwiebel
1/4 Bund glatte Petersilie
1 Romana-Salatherz (bei mir: Romana-Salat und Chicorée)
15 g geröstete Sesamsamen


Zubereitung:

Die Linsen in einem großen Topf mit 350 ml wasser, Salz und Lorbeer aufkochen. Den sich bildenden Schaum immer wieder abschöpfen. Die Linsen bei mittlerer Hitze ca. 15 - 20 Mimuten kochen, dann vom Herd nehmen und den Bulgur unterrühren. Den Topf abdecken und ca. 20 Minuten ziehen lassen.

Uterdessen die Zwiebel abziehen und sehr fein hacken. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel glasig andünsten. Den Kreuzkümmel dazu geben. Sobald er zu duften beginnt, Tomaten-  und Paprikamark dazu geben und kurz mitbraten. Die Mischung zusammen mit dem Saft einer halben Zitrone und den Chiliflocken zu den Linsen geben und untermischen.
Sobald die Linsen-Bulgur-Mischung etwas abgekühlt ist, so lange mit den Händen durchkneten, bis eine glatte, homogene Masse entstanden ist.

Petersilie und Frühlingszwiebeln waschen und sehr klein schneiden. Zur Linsen-Bulgur-Masse geben und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
Zu kleinen Bällchen formen und im Sesam rollen.

Den Salat waschen und in eine Schale geben. Die Bällchen darauf anrichten.
Mit Zitronenscheiben servieren, so dass jeder nach Geschmack noch mehr Zitronensaft auf die Bällchen geben kann.


Türkische Linsenbällchen


Kommentare:

  1. Ich esse die Mercimek Köftesi sehr gerne zusammen mit Cacık.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, ja, Cacık ist echt lecker! :-)

      Löschen
  2. mei des kann i ma richtig guat vorstelln das des total guat schmeckt,,
    FREU;;;FREU,,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Ein super Rezept für den Sommer finde ich :) möchte ich unbedingt mal ausprobieren. Die Bilder sind auch mal wieder super schön!
    Alles Liebe
    Swanni (https://sliceofistanbul.wordpress.com/)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Swanni,

      danke dir. :) Ja, wirklich perfekt für den Sommer, werde es spätestens dann noch mal kochen.

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  4. Oh, genau unser Ding. :-) Yeah, ich sehe uns schon Bällchen "kullern". :-) Aber auf jeden Fall sind wir durch Dich total ilm Sommerrollen-Fieber. Ganz liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Maren,

      schön, dich mal wieder hier zu lesen. :)
      Ich bin mir sicher, dass die Bällchen euch schmecken werden. Besonders gut schmecken die sicher an einem Frühlingsabend auf eurem tollen Balkon genossen!

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
    2. Huhu,

      im Moment haben wir irgendwie etwas viel um die Ohren, da kommt das Web etwas "zu kurz". Was mich interessiert, hast Du da ein schönes, neues Kochbuch, aus dem das Rezept ist? Wir lieben solche Rezepte einfach.

      Liebe Grüße,
      Maren

      Löschen
    3. Hey Maren,

      ja, das Rezept ist aus "Türkei vegetarisch", habe es oben auch verlinkt. Das Buch ist wirklich sehr schön, wenn ich es schaffe, werde ich demnächst mal eine Rezension dazu veröffentlichen. ;-)

      Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende!
      Melissa

      Löschen
    4. Wir haben es gestern nachgekocht. Super-fein. :-) Nach dem Kochbuch werde ich mich mal umsehen. Mag diese Art von Essen. Bin so begeistert, werde noch darüber bloggen und da weiter lobpreisen. ;-) Lieben Dank für das schöne Rezept.

      Löschen
    5. Juhu, freut mich!
      Ich hab schon einiges aus dem Kochbuch nachgekocht und fand alles toll. :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.