Samstag, 15. Oktober 2016

Apfel-Muffins mit Knusperstreuseln

Zorras Blog feiert Geburtstag. Den 12. schon. Wahnsinn!! Zorras Blog ist eine Institution, ich bewundere, mit wie viel Hingabe und Disziplin sie fast täglich bloggt. Wie viele Blogevents sie schon ins Leben gerufen hat und, gemeinsam mit Sandra, das Synchronbacken ins Leben gerufen hat, ein Event, bei dem ich immer wieder gerne dabei bin.Liebe Zorra, danke für deine leckeren, vielfältigen Rezepte, deine tollen Blogevents, dein Engagement zur Vernetzung der Bloggerszene. Auf die nächsten 12 Jahre Kochtopf!
Zur Feier gibt's natürlich ein Blogevent. Zorra wünscht sich Muffins und auf den letzten Drücker habe auch ich geschafft, welche zu backen. Feine Apfel-Zimt-Muffins mit Knusperstreuseln nach Dr. Ö., bei mir aber unvegan, weil ich keine Margarine verwenden wollte. Die Muffins sind saftig, die Streusel superknusprig, genial. Ich mag Muffins und hoffe, dass sie tatsächlich wieder Trend werden.

Apfel-Muffins mit Knusperstreuseln



Apfel-Muffins mit Knusper-Muffins

Zutaten für 12 Muffins

Streuselteig
60 g Butter (oder Margarine)
50 g kernige Haferflocken
50 g Weizenmehl Type 550
60 g Rohrzucker (bei mir selbst angesetzer Vanillezucker)

Muffinteig
200 g Apfel (schon entkernt gewogen)
300 g Weizenmehl, Type 550
1 Pck. Weinstein Backpulver
1 großzügiger TL gemahlener Zimt
125 g Rohrzucker
1 Prise Salz
125 ml geschmacksneutrales Öl (meine Empfehlung: das Alnatura Bratöl)
250 ml Pflanzendrink (hier Dinkel)

+ etwas Butter für die Muffinform


Zubereitung

Backofen bei Ober-/Unterhitze auf 180 °C vorheizen.

Eine Muffinform buttern.

Für die Streusel alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und von Hand zu Streuseln verarbeiten. Dabei nicht zu intensiv kneten, sondern eher die Butter zwischen den Händen "zerreiben".

Apfel vierteln und in kleine Stücke schneiden.
Mehl mit Backpulver, Zimt, Zucker und Salz in einer Rührschüssel mischen. Öl und Pflanzenmilch dazu geben und mit einem Schneebesen verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Die Apfelstückchen unterheben.

Den Teig mit Hilfe von 2 Esslöffeln in der Muffinform verteilen. Streusel darüberkrümeln.

Das Blech auf die mittlere Backschiene schieben. Ca. 35 Minuten lang backen. (Stäbchenprobe)

Geburtstags-Blog-Event CXXIV - Muffins (Einsendeschluss 15. Oktober 2016 - Icons made by Freepik from www.flaticon.com)

Kommentare:

  1. Oh wow, ja Zorra kenne ich auch schon lange, aber 12 Jahre, das hätte ich nicht gedacht. Auch von meiner Seite herzlichen Glückwunsch!

    LG,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ganz gerührt ob deiner lieben Worte! Und deine Muffins sehen sehr sehr fein aus. Ich glaube wir haben es auch geschafft. Muffins sind wieder in. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu!! :) Ich bin schon gespannt auf die Zusammenfassung.

      Löschen
  3. Oh die hören sich gut an! Ich bekomme nächstes Wochenende Besuch und möchte zwei Sachen backen. Neben einem Kürbiskuchen dachte ich an Apfel-Muffins mit Streuseln, und gerade, als ich mich auf Rezeptsuche begeben wollte, bin ich über deinen Post gestolpert :-) Na da werde ich die gleich mal diese Woche nachbacken! Berichte dann, wie sie geworden sind.

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kirsten,

      perfekter Zufall! ;-)
      Ich hoffe, sie schmecken euch so gut wie uns. :)

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
    2. Liebe Melissa,

      wie angekündigt habe ich letztes Wochenende deine Muffins als Proviant für eine Wanderung mit meinem Besuch nachgebacken. Sie haben allen super-gut geschmeckt, wir waren echt begeistert, wie schön fluffig und saftig sie waren. Die Haferflocken in den Streuseln machen sich auch sehr gut!

      Ich hab das Rezept jetzt auch bei mir verbloggt und zu dir verlinkt: http://sugarandspice-foodblog.blogspot.de/2016/10/saftige-apfel-muffins-mit.html

      Vielen Dank für das schöne Rezept! :-)

      Liebe Grüße,
      Kirsten

      Löschen
  4. Es lebe der Muffin! Sind mir viel sympathischer als Cupcakes :) Und gerade bei deinen hier - ich meine, wenn ich eine knusprige Streuselkruste statt einem zuckigen Sahnehäubchen haben kann, dann muss ich nicht überlegen ;) Sie sehen phantastisch aus und schmecken bestimmt mindestens genauso gut!
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir auch!! Zumindest back ich viel viel lieber Muffins, ab und zuu mal einen im Café essen tu ich schon gern. ;-)

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.