Montag, 5. Juni 2017

Junge Kartoffeln in pikanter Tomatensauce

Hmmm, junge Kartoffeln! Mit ganz zarter Schale, die man auch einfach mitessen kann.
Meine Kartoffeln baden in einer pikanten Tomatensauce. Das ist keine klassische Kombination (ich hätte die Sauce wohl eher mit Pasta kombiniert), aber gerade diese spannende Kombination macht das Essen so lecker. Die Idee dazu hatte Christina, deren Blog leider seit viele Monaten verwaist ist. (Wenn du das lesen solltest, Christina: Komm zurüüück!)


Junge Kartoffeln in pikanter Tomatensauce


Junge Kartoffeln in pikanter Tomatensauce

Zutaten für 2 Portionen

Kartoffeln nach Hunger
3 EL Olivenöl
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
grobes Salz
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
2 Zweige Thymian
1/2 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 EL Balsamico
1 Prise Zucker
100 ml Ofengeröstete Tomaten (statt Tomatenmark)
1 Dose gehackte Tomaten
Salz
schwarzer Pfeffer
1 EL Kapern
schwarze Oliven
100 g Feta
1/2 Bund grob gehackte Petersilie


Zubereitung

Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
Die Kartoffeln waschen. In einer Schüssel mit 2 EL Öl und 1/2 TL Paprikapulver mischen. (Am besten mit den Händen.) Die Kartoffeln auf ein Bachblech geben, mit etwas grobem Salz bestreuen. Ca. 45 Minuten backen, dabei 2 - 3 Mal wenden.

Während die Kartoffeln im Ofen sind, die Zwiebel in feine Stücke schneiden. Koblauch und Kräuter ebenfalls fein hacken.
In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Die Zwiebel darin glasig andünsten. Knoblauch, Kräuter und Paprikapulver dazu geben. Ca. eine Minute mitanbraten, dann Balsamico und Zucker dazu geben. Die Tomaten in die Pfanne geben und dann mit einer Prise Salz würzen. Die Tomaten ca. 15 Minuten ankochen lassen, bis eine dicke Sauce entsteht.
Die Kapern grob hacken. Zusammen mit der Hälfte der Petersilie unter die Sauce rühren und dann die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Sauce auf zwei Tellern verteilen, die Kartoffeln darauf geben. Die Oliven ebenfalls auf den Teller geben, den Feta darüber krümeln und die restliche Petersilie darauf verteilen.

Junge Kartoffeln in pikanter Tomatensauce



Kommentare:

  1. Kartoffeln mit Tomatensauce ist wirklich mal was anderes, aber warum eigentlich nicht? Ich kombiniere auch gern Lebensmittel neu. Kartoffeln esse ich ehrlich gesagt fast immer mit Schale. Auf die Panikmache bezüglich Solanin gebe ich nicht so viel.
    Viele Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike!

      Mir geht es gar nicht um Solanin, ich mag den Geschmack nur nicht so gerne und wenn die Kartoffeln zu lange gelagert sind, ist mir die Schale zu zäh. ;-)

      Und ja, probier es mal aus, es lohnt sich!

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  2. Ja, Christina fehlt mir auch! Ich hoffe, es geht ihr gut.

    Neue Kartoffeln hatte ich jetzt am Wochenende auch das erste Mal dieses Jahr - immer wieder ein Fest! Bei uns gab's noch frühlingshaft Spargel dazu. Aber für den Sommer bzw. wenn's wieder wärmer wird, merke ich mir Deine Version!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch!

      Meine Version heizt ziemlich ein, vielleicht besser einen etwas kühleren Tag aussuchen oder das Paprikapulver reduzieren. ;-)

      LG
      Melissa

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.