Montag, 21. Juni 2010

Mohnschmarrn

Und ich schmeiße gleich noch ein Mohnrezept hinterher, auch wenn es etwas älter ist. Ich liebe Pfannkuchen sehr, auf alle erdenklichen Arten, ob hauchdünn mit Buchweizenmehl, herzhaft gefüllt oder luftig-leicht wie dieser Schmarrn. Unglaublich, wie viel so ein steif geschlagenes Ei ausmachen kann. Da ich vom Backen des Kuchens noch ein Ei und etwas Mohn über hatte, gab es diesen leckeren Schmarrn. Die Inspiration für das Rezept hatte ich aus den "Pfannkuchen & Crepe" von GU, ich konnte aber nicht anders, und habe es nach meinen Wünschen abgeändert. Ich hatte kein Mohnback da und habe einfach gemahlenen Mohn verwendet. Ausserdem wird der Schmarrn im Orginalrezept mit Zwetschgen-Röster serviert, die haben momentan ja noch keine Saison, also habe ich einfach ein Glas selbst gemachtes Fruchtmus aufgemacht. Ich könnte mir den Schmarrn auch sehr gut mit Orangenzesten im Teig und Orangenfilets als Beilage vorstellen.



Rezept (für ein-zwei Schmarrn, je nach Pfannengröße ,bei mir wurden es anderthalb):

1 Ei, getrennt
1 EL Zucker
70g Mehl (ich habe 550er verwendet)
80ml Milch
ca. 40ml Mineralwasser
40g Mohn, gemahlen
1 Prise Salz
Butter oder neutrales Pflanzenöl.

Mehl mit Mohn und Zucker mischen. Milch und Eigelb verrühren, ca. 20min stehen lassen.
Eiklar mit 1 Prise Salz steif schlagen. Unterdessen Mineralwasser unter den Teig rühren, bis er eine dickflüssige Konsistenz hat. Er sollte auf keinen Fall zu dünn sein. Eischnee vorsichtig unterheben.
In einer beschichteten Pfanne Fett erhitzen und den Mohnschmarrn darin ausbacken. Nach dem wenden mit dem Pfannenwender vorsichtig in Stücke reissen.

Kommentare:

  1. lecker lecker lecker!
    und die idee pfannkuchen mit buchweizenmehl find ich auch klasse.
    ich steh so sehr auf buchweizen grade.
    buchweizencroissant gibts in dem cafe wo ich arbeite, mit mohn und sesam. JAAA :)

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.