Dienstag, 13. November 2012

Börek mit Spinat und Feta

Ich liebe Börek. Leider schmeckt das, was man hier im Dönerladen so unter Börek versteht, ziemlich mies. Da bin ich wohl zu verwöhnt von den Kochkünsten der Mutter einer türkischen Freundin.



Rezept für eine Quicheform:
1/2 Zwiebel, fein gehackt
300g Spinat (TK, aufgetaut und gut ausgedrück)
100g Sauerrahm
1 Ei
200g Feta (aus Schafsmilch)
7 Lagen Yufka-(oder Strudel-)Teig
Salz, Pfeffer, Muskat, Zimt
Olivenöl
Butter

Zwiebel anschwitzen. den Spinat dazu geben und so lange braten, bis das Wasser verdunstet ist. Kurz abkühlen lassen, Dann Sauerrahm und Feta unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zimt abschmecken. Das Ei unterrühren. Quicheform buttern. 4 LagenYufka-Teig in die Form legen. Die Masse drauf verteilen. Die übrpgen Lagen drauf legen. Die Seiten umklappen. Mit Olivenöl beträufeln. Ca. 30min bei 200°C backen.

Kommentare:

  1. Den wollte ich auch immer mal veganisieren... Mhhhhhh! <3 Den Teig hab ich noch da! :-)

    LG, Momo

    AntwortenLöschen
  2. Oh.... da hätt ich gleich Lust drauf. Auch dein Nudelsalat ist schon kopiert und klebt am Küchenschrank - den gibts diese Woche noch!!!
    Schönen Tag,
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht wirklich lecker aus - vor allem, weil dein Börek so wunderbar knusprig ist. Wird nachgemacht, danke für die tolle Anregung!
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht ja wirklich lecker aus - vor allem so schön knusprig. Hier im Dönerlkaden ist der Börek immer so hell und labberig. Wird nachgemacht, danke für die tolle Anregung!
    Herzlich
    Natalie

    AntwortenLöschen
  5. Nomnomnom... das ist die einzige Variante von Spinat und Feta, mit der ich den Gatten erfreuen kann, und so gibt es sowas immer mal wieder hier. Als klassisches Börek hatten wir das noch nicht - danke für die Idee! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Wir haben Nachbarn aus Bosnien, die so etwas auch machen. Im Sommer durfte ich ganz viele Varianten kosten. Ich weiß, Frau Nachbarin macht ihren Teig sogar selbst und das beeindruckt mich total. Möchte das unbedingt von ihr lernen und bis dahin kann ich Dein Rezept ausprobieren. *yummi*

    AntwortenLöschen
  7. Schmeckt Börek eigentlich auch kalt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find ich schon, warm aber noch mal besser! :)

      Löschen
  8. Eine schöne Vorspeise, die wir gerne bei unserem Lieblingstürken essen ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.