Dienstag, 16. Februar 2016

Winter küsst Frühling: Orzopfanne mit Schwarzwurzeln und Bärlauch

JA! Bärlauch. Frischer Bärlauch. Ist das nicht irre? Die ersten zarten Blätter habe ich in diese Orzopfanne gerührt.
Kombiniert habe ich den Frühlingsboten mit Schwarzwurzeln, die auch Winterspargel genannt werden. Habt ihr noch keinen Bärlauch, könnt ihr alternativ auch Spinat nehmen.
Alles wird in einem Topf gekocht, so ähnlich wie One Pot Pasta, nur wird nicht alles sofort in den Topf geschmissen, die Zwiebeln werden erst angeschwitzt für mehr Geschmack, die Erbsen und der Bärlauch kommen nicht von Anfang an in die Pfanne für etwas Biss. Sehr einfach und schnell gekocht ist das Rezept aber trotzdem.



Zutaten für 2 Portionen

3 Stangen Schwarzwurzeln
1 EL Essig
1 kleine Zwiebel
1 EL Olivenöl
120 g Orzo-Nudeln
500 ml Gemüsebrühe
4 Steinchampignons
120 g junge Erbsen (TK)
120 g Sahne (Kuhsahne oder Hafercuisine, was ihr lieber mögt)
 einige Blätter Bärlauch, ca. 25 g (alternativ Blattspinat)
schwarzer Pfeffer
1 Biozitrone


Zubereitung

Die Schwarzwurzeln schälen und die Stangen in kaltes Essigwasser legen.
Die Zwiebel abziehen, fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen, bis sie glasig werden. Unterdessen die Schwarzwurzeln in 1 - 1,5 cm lange Stücke schneiden und zu den Zwiebeln geben. Kurz anbraten, bis das Gemüse etwas Farbe bekommt, dann die Nudeln und die Gemüsebrühe dazu geben. Deckel aufsetzen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Erbsen und das Sahne in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten kochen lassen, bis die Nudeln weich und das Gemüse gar ist. Ggf. müsst ihr neben der Sahne noch etwas Wasser hinzufügen.
Den Bärlauch bis auf 3-4 Blätter unterrühren und zusammen fallen lassen. Etwas Zitronenschale darüber reiben. Salzen und pfeffern. Den restlichen Bärlauch hacken und zum Servieren die Pasta damit bestreuen.


Kommentare:

  1. Ich hab's neulich schon in Deinem Instagram-Feed gesehen und war SEHR perplex! Muss das hier so, im Süden?
    Wie dem auch seo: Ein so frühlingsgrünes Essen käme mir gerade sehr gelegen! Muss ich wohl auf Bär((en)lauch)-Jagd gehen... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab grad mal nachgeschaut (praktisch, wenn man so einen Blog hat), letztes Jahr gab es Ende Februar zum ersten Mal Bärlauch bei mir. Wird wohl nicht nur gefühlt immer früher. (Beunruhigend auch, irgendwie. Oder?)
      Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Jagd!

      Löschen
  2. Klingt super und über neue Schwarzwurzelrezpete freue ich mich immer! Werde ich fürs Wochenende einplanen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat super geschmeckt! Hab es etwas abgewandelt und die Erbsen weggelassen, dafür mehr Spinat genommen. Wir auf jeden Fall wiederholt! Demnächst dann auch mal mit Bärlauch. LG

      Löschen
    2. Oh, da warst du aber schnell mit Nachkochen! Freut mich, dass es geschmeckt hat. Und ja, probier es unbedingt noch mal mit Bärlauch! :)

      Löschen
  3. Bärlauch habe ich noch keinen gesichtet, aber dafür blühende Gänseblümchen... Yep, das ist völlig irre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gestern hatte ich den ersten Löwenzahnsalat. Das ist wohl echt der Frühling schon!

      Löschen
  4. Hach ein schön frühlingshaftes Gericht, das macht gleich Lust aufs Nachkochen! Hier haben wir noch keinen Barlach gesichtet, aber wir halten die Augen offen und kaufen schon mal eine neue Ladung Orzo-Nudeln.
    Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva und Philipp

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke euch! :)
      Immer die Augen offen halten, sicher ist es im Rest von Deutschland auch bald soweit.
      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  5. Liebe Melissa, an Schwarzwurzeln habe ich mich bislang noch gar nicht herangetraut, aber dein Gericht sieht echt lecker aus! Mit Bärlauch natürlich erst recht ;-) Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,

      Schwarzwurzeln sind toll! Ich mag sie sehr gerne und grad in der Kombination mit dem Bärlauch und der sahningen Sauce, hmmm!

      Liebe Grüße
      Mleissa

      Löschen
  6. What?! Frischer Bärlauch? Ich will auch! Die Orzo-Pfanne sieht außerdem mega lecker aus, interessante Kombi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap! Ich finde es auch immer noch total verrückt, mit dem Bärlauch! Hoffentlich bald auch in Berlin. :)

      Löschen
  7. Wow,bei Dir ist schon Frühling! Dein Beitrag hat mich mitten im Skiurlaub erwischt und richtig Lust auf Heimkommen gemacht!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.