Samstag, 9. April 2016

Chili con tofu

Ich bin ein Fan von Chili! Es ist ein echtes Blitzgericht (vorausgesetzt man nimmt Bohnen aus dem Glas/der Dose) und ist sogar ziemlich wandelbar. Ich esse es gern mit Tofuschnetzeln, mit Sonnenblumenkernen oder wie hier mit Räuchertofu und Avocado. Der Clou an diesem Chili: In die Sauce kommt ein Rippchen dunkle Schokolade und Rauchsalz. Die Kombination ist wirklich klasse. 
Als nächstes will ich dann unbedingt mal Coffee Chili probieren.

Chili con tofu


Zutaten für ungefähr 3 Portionen:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 g Räuchertofu (bei mir Black Forest Tofu von Taifun)
2 EL Öl zum Braten
1 Glas Kidneybohnen, abgetropft
1/2 Glas Mais, abgetropft
800 ml Tomatenpassata
(Rauch)Salz, Pfeffer
Chiliflocken
1 Rippe zartbittere Schokolade
1 Avocado
Koriander oder Blattpetersilie


Zubereitung:

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken. Den Räuchertofu zwischen den Fingern zerkrümeln.
In einer hohen Pfanne das Öl erhitzen. Zwiebeln andüsten, bis die glasig werden. Dann Knoblauch und Tofu dazu geben und braten, bis die Zwiebeln eine leichte Farbe bekommen. Kidneybohnen und Mais dazu geben, mit Tomatenpassata ablöschen.
Salz, Pfeffer und Chiliflocken (die Menge nach gewünschter Schärfe) hinzugeben. 
Aufkochen lassen, dann die Schokolade unterrühren. Ein paar Minuten köcheln lassen, dann noch einmal abschmecken.
Mit Avocado und frischen Kräutern servieren.


Kommentare:

  1. Chili mit Tofu ist eine klasse Idee. Und mit Schokolade sowieso! :) Wobei ich meistens Zimt nehme. Das schmeckt auch ganz wunderbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zimt im Chili? Das klingt spannend, ich glaube, das ist mir noch nie "begegnet". Merk ich mir fürs nächste Mal. :)

      Löschen
  2. *schmunzel* Mein Chili wird immer mit 1 Tässchen Espresso (bzw. 1 El Ersatzkaffee) und 1/2 Tl Zimt gewürzt, aber Kakao oder Schokolade habe ich noch nie zugegeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schokolade ist wirklich super.
      Und ich kann es jetzt echt nicht mehr erwarten, Coffee Chili zu kochen. ;-)

      Löschen
  3. Meine Mutter macht leider nie Chilli - ich kann mir darunter als geschmacklich leider nichts vorstellen. Schokolade stelle ich mir aber durchaus interessant vor in Kombination mit dem Rest . Auch das, was du als nächstes probieren willst, macht mich echt neugierig. Du musst davon berichten, bitte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier es mal aus, es ist wirklich einfach zu kochen, also auch wenn du nicht so geübt bist im Kochen. :-)
      Vom Coffee Chili werd ich ganz sicher berichten!

      Löschen
  4. Ich liebe Chili :-) Bei mir kommt etwas Zimt und ein Hauch Kreuzkümmel dran.
    Rauchsalz hab ich noch nie probiert, klingt aber voll interessant. Bisher hab ich nur Pimentón de la vera (ger. Paprikapulver) ausprobiert. Das wäre hier im Chili bestimmt auch lecker.

    Liebe Grüße :-) Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kreuzkümmel ist sicher auch gut. :-)
      Geräuchertes Paprikapulver will ich mir auch mal anschaffen, vielleicht kauf ich es dann mal für Chili. Für was verwendest du es denn sonst so?

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  5. Klingt spitze. Von der Schokolade im Chili hab ich schon so oft gehört, mich aber noch nie getraut, da ich mir das nicht vorstellen kann. Jetzt probiere ich es aber mal!
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mit Sicherheit eine gute Entscheidung! ;-)

      Löschen
    2. Und schon nachgemacht. Passt gerade total gut zum Wetter im Schwarzwald ;-) Die Schokolade hab ich auch reingetan .. aber nicht wirklich gemerkt. Wie viel hast du genau genommen?
      Danke für das Rezept (mal wieder)!
      Sarah

      Löschen
    3. Hi Sarah,

      es freut mich, dass du es nachgekocht hast. Ich hab ne ganz normale Rippe genommen, von einer Alnatura-Tafel. Wie viel Gramm sind das? 15-20 vielleicht?
      Richtig stark rausschmecken tut mir die Schokolade nicht, ich finde, es gibt dem ganzen aber eine gewisse Tiefe.

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  6. Hmmm da findet sich für den Räuchertofu in meinem Vorratsschrank vielleicht doch noch eine Bestimmung. Ich hab mich bisher nicht so richtig rangetraut. Ich glaub ich mach einfach eine Portion Chili und eine Portion vegane Leberwurst.Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Räuchertofu ist toll! :-) Sowohl im Chili, als auch in veganer Leberwurst. Ich mag das Raucharoma sehr. Der neue von Taifun ist so super, den kann man auch einfach pur essen.

      Liebe Grüße nach Straßburg
      Melissa

      Löschen
  7. Ich habe zu Weihnachten eine Chili-Con/Sin-Carne-Gewürzmischung verschenkt, in der u.a. dunkler Kakao, Kumin und eine Prise Zimt drin war. Kam überall sehr gut an!

    Die Idee mit der Avocado klingt spannend, werde ich demnächst mal probieren.

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katharina,

      die Avocado schmeckt super dazu! So schön frisch und cremig, macht sich super zum scharfen Eintopf.

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  8. Hmmm ich bin auch ein großer Chili-Fan! Und Schokolade geb ich auch gerne rein :-) Von Coffee Chili hab ich noch gar nichts gehört, klingt aber sehr spannend!
    LG, Elisabeth

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.