Sonntag, 24. Januar 2016

Kürbis aus dem Ofen mit Chili-Joghurt und Petersilienöl

Kürbis! Long time no see. Erst das zweite Kürbisrezept diese Saison - wie konnte das nur passieren?
In der Erdhöhle meiner Großeltern lagern immer noch Kürbisse aus dem elterlichen Garten, deswegen habe ich mir vorgenommen, in der nächsten Zeit wieder mehr mit Kürbis zu kochen.
Gestartet in meine "Kürbissaison" bin ich mit einer von Ottolenghis Vegetarischen Köstlichkeiten. Eine gute Wahl! Sehr einfach zuzubereiten und ein Essen, bei dem sich die Reste sehr gut eignen, sie auf die Arbeit mitzunehmen. Ottolenghi serviert den Kürbis übrigens kalt, ich habe ihn lauwarm genossen. 


Kürbis aus dem Ofen mit Chili-Joghurt und Petersilienöl



Zutaten für 2 Portionen:

Kürbis nach Hunger (hier ca. 350 g/Person)
Salz
schwarzer Pfeffer
1/2 TL Zimt
4 EL Olivenöl
1 Handvoll Kürbiskerne
1/2 Bund Petersilie (Original: Koriander)
1 Knoblauchzehe
150 g (Soja)Joghurt (Original: griechischer Joghurt)
1-2 TL süße Chilisauce (je nach Schärfewunsch)


Zubereitung:

Ofen auf 220° C Ober-Unterhitze vorheizen.

Den Kürbis in mundgerechte Stücke schneiden. In eine Schüssel geben, 1/2 TL Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und Zimt darüber verteilen. 2 EL Öl hinzufügen und mischen, bis alle Kürbisstücke mit Öl benetzt sind.
Auf einem Backblech verteilen und so lange backen, bis die Kürbisstücke weich und leicht gebräunt sind. (Dauerte bei mir ne ganze Weile, je nach Kürbissorte kann es schneller gehen, deswegen habt ein Auge auf den Ofen.)

Während der Kürbis backt, Joghurt und Petersilienöl zubereite. Dazu einfach Joghurt und Chilisauce verrühren.
Petersilie waschen, zusammen mit der Knoblauchzehe, dem restlichen Öl und einer Prise Salz in ein hohes Gefäß geben und pürieren.

Den Kürbis aus dem Ofen nehmen.
Die Temperatur auf 180° C reduzieren und die Kürbiskerne auf einem Blech hineinstellen, ca. 5 Minuten rösten.

Kürbisstücke auf zwei Tellern anrichten. Den Joghurt darüber verteilen, dann das Öl. Zuletzt mit den Kürbiskernen bestreut servieren.

Kürbis aus dem Ofen mit Chili-Joghurt und Petersilienöl



Kommentare:

  1. Ich liebe Kürbis! Eben gab es Kürbisrisotto. Wir haben auch noch Kürbis aus dem eigenen Garten. Lagert bei uns einfach im Treppenhaus und hält sich wunderbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher auch sehr dekorativ im Treppenhaus! <3 ;-)
      Kürbisrisotto muss ich auch bald kochen. Gab's auch noch gar nicht, diese Saison. Ich weiß nicht, was da schief läuft bei mir!

      Löschen
  2. Ah, den habe ich auch schon gemacht - allerdings aufgrund persönlicher Präferenzen mit ein bisschen weniger Zimt. War - man kann es nicht anders sagen - wirklich saulecker!
    Liebe Grüße, Tring

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh - das schaut so gut aus - ich liebe ofengegarten würzigen Kürbis - besonders Hokkaido!

    lg Iren

    AntwortenLöschen
  4. Kürbis aus dem Ofen! (Das ist immer noch meine allerliebste Art Kürbis zu essen) Am Wochenende gab es nichtsdestotrotz Curry Kürbis - das macht beim gemeinsammen kochen mehr Spaß :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.