Montag, 26. April 2010

Dünnede mit Auberginen

Diese Dünnede gab es gestern, belegt mit Resten, ganz so wie früher bei meiner Oma.

Photobucket

Zutaten:

für den Teig
, wie hier.

für den Belag:

120g Saure Sahne
1 kleine Zwiebel
1/2 Aubergine
1 Pellkartoffel
Käse (ich hatte diesen hier, mein liebster Gratinkäse)
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Kräuter der Provence

Den Teig wie im oben angegeben Rezept herstellen.
Die Auberginen waren bei mir vom Vortag. Ich aß sie zu Couscous, vorgedünstet und dann angebraten in Olivenöl und Kräutern der Provence. Lecker schmecken sicherlich auch Auberginen vom Grill, natürlich kann man sie auch extra für die Dünnede vorbereiten. ;)
Die Zwiebel und die Pellkartoffel in Scheiben schneiden.
Die saure Sahne mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.
Den Teig zu einem Fladen formen, die saure Sahne darauf verstreichen. Mit Kartoffeln, Aubergine und Zwiebeln belegen, den Käse darüber versteuen.
Bei ca. 200°C für 15-20min im Ofen backen.

Guten Appetit!

Photobucket

Kommentare:

  1. gab es hier nun zum 2. mal. seeehr lecker! danke fürs rezept!

    AntwortenLöschen
  2. sag mal, wie spricht man "dünnede" eigentlich aus? betont man das ü oder das erste e?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wir betonen das ü und das Ende wird ein bissl verschluckt. :-)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.