Mittwoch, 31. März 2010

Bärlauch-Dünnede

Meine Mama hatte, als sie mich besuchte, mal wieder die Spendierhosen an, und so erstand sie für mich ein Pizzablech, das ich auch sofort einweihte.
Es hat einen Durchmesser von 22cm (oder sind es doch 24?!) und somit die perfekte Größe für einen guten Esser wie mich. ;-)
Hier schrieb ich ja schon von der "badischen Pizza", die meine Oma immer macht und da mich momentan ja das Bärlauchfieber gepackt hat, erfand ich schnell diese wahnsinnig leckere Variante.
Als vegane Option (ja, mein Vorhaben vegan zu essen ist momentan irgendwie auf Eis gelegt, aber ich werde trotzdem noch so häufig wie möglich vegan einkaufen und kochen) könnte ich mir die Dünnede auch gut mit 150g Sojasahne vorstellen und den Käse darauf durch Räuchertofu ersetzten. (Das werde ich wohl so schnell wie möglich versuchen und dann berichten.)
(Inzwischen gibt es eine vegane Version, zwar nicht von mir, aber fündig werdet ihr hier.)

Photobucket


Zutaten:

ca. 80-100g Mehl
8-10g frische Hefe
Prise Salz
1/2TL Zucker
einen Schuss Olivenöl
etwas lauwarmes Wasser

150g Schmand
Bärlauch (ca. ein Bündel waren es- Bündel so verstanden, dass ich mit der Hand darum fassen kann.)
1 kleine rote Zwiebel
2 kleine, bereits erkaltete Pellkartoffeln (am besten vom Vortag)
1/2 Kugel Mozzarella oder anderer Käse
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Muskat

Aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig herstellen und mindestens eine halbe Stunde gehen lassen.

Den Bärlauch waschen und die Blätter dann grob zerzeilen. (Ich zerschnitt sie in Viertel.)
Die Zwiebel in Ringe schneiden.
Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.
Den Schmand mit den Gewürzen abschmecken, dann den Bärlauch unterheben.
Den Teig ausrollen oder ziehen, dann die Schmand-Bärlauchmasse darauf streichen. Die Kartoffeln gleichmäßig darüber verteilen, dann den Mozzarella und zuletzt die Zwiebelringe darauf geben.

Für ca. 15min bei 200°C backen.


Guten Appetit!

Photobucket

Kommentare:

  1. DAS macht mich jetzt an... *schleck*
    Vegan musses ja für mich persönlich auch nicht sein, aber über so leckere vegetarische Inspirationen bin ich immer dankbar. Sieht toll aus, kommt zu den Lesezeichen!
    Die Menge ist für eine Pizzagröße?

    AntwortenLöschen
  2. Ganz genau, sie war aber auch sehr reichhaltig belegt. Ich mag das gerne so. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. mjam, darauf hab ich jetzt lust! toll, dass du bärlauchrezepte postest, ich hab schon überlegt, was ich denn bloß mit bärlauch kochen könnte und jetzt weiß ichs :-)

    AntwortenLöschen
  4. Der Link zu der veganen Version funktioniert leider nicht :(

    AntwortenLöschen
  5. Hm, seltsam. Schau mal hier: http://suppentopf.livejournal.com/399435.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.