Freitag, 19. März 2010

Roggenvollkornbrot mit Hirse und Leinsamen

Das Brot habe ich gestern gebacken.
Wenn es schnell gehen muss, dann kann man es auch direkt nach dem Teig zubereiten in eine geölte Kastenform geben, in den kalten Backofen geben und dann für ca. 60 min bei 200°C backen.
Ich dachte eigentlich, dass das Brot eher noch hoch gehen würde, allerdings war mein Teig wohl etwas zu feucht, deswegen lief es eher zur Seite weg. Das nächste mal werde ich es wohl doch eher in einer Kastenform ausbacken. Dann muss man aber evtl. weniger Mehl verwenden.

Photobucket

Zutaten:
ca. 850g Roggenvollkornmehl
140g Hirse
80g Leinsamen
ca. 700-900ml lauwarmes Wasser
2 TL Salz
2 TL Zucker
1 Würfel Hefe
Körner zum bestreuen des Brotes (bei mir waren es Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Cashewbruch)

Roggenvollkornmehl, Salz, Hirse und Leinsamen mischen.
Hefe mit Zucker im Wasser auflösen. (Erst mal mit etwas weniger Wasser anfangen und evtl. mehr dazugeben.)
Zum Mehl geben und gut durchkneten.
Ca. 2 Stunden gehen lassen. (Je länger, desto besser.)
Teig halbieren, auf einer bemehlten Arbeitsfläche zwei runde Laibe formen. Für weitere 20min gehen lassen, dann im den kalten Backofen geben, 180°C einstellen, ca. 50-60min backen.


Photobucket

Kommentare:

  1. Das Brot sieht ja soo lecker aus :)
    Muss ich unbedingt mal nachbacken.
    rîwen

    AntwortenLöschen
  2. finde auch, dass es sehr lecker aussieht...

    muss die hirse vorher gekocht werden oder kommt die roh in den teig? :dumm:

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab die Hirse ungekocht verwendet (ubd sie nur heiß gewaschen), deswegen kommt auch so viel Wasser in den Teig. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.