Freitag, 24. Februar 2012

Blumenkohl-Maissalat mit Buchweizen und Sonnenblumenkernen

Diesen leckeren Salat gab es zum Cake. Ich hatte davor noch nie rohen Blumenkohl gegessen. Und eigentlich hatte ich auch vor, den Blumenkohl noch kurz blanchieren. Allerdings war ich ziemlich in Zeitnot (die Seminararbeit, ihr wisst...), also blieb er ungekocht. Ich bin total begeistert, Salat aus rohem Blumenkohl gibt es ab jetzt öfters!

Photobucket

Rezept für 4 große Portionen:
1/2 Blumenkohl
3 EL Mais
2 EL Buchweizen
2 EL Sonnenblumenkerne
4 EL Naturjoghurt/Sojaghurt
1 EL Kräuteressig
1 EL Olivenöl
1 TL Senf, mittelscharf
Kräutersalz (Alnatura)
Pfeffer

Blumenkohl waschen, in Röschen zerteilen, evtl. halbieren und dann in dünne Scheiben schneiden.
Mais abtopfen lassen.
Joghurt, Essig, Senf und Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Blumenkohl und Mais unterheben.
Buchweizen und Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Über den Salat streuen.

Kommentare:

  1. als stiller verfolger deines tollen blogs, eine frage:
    ist roher blumenkohl nicht dezent ungesund aufgrund der blausäure?

    AntwortenLöschen
  2. Nicht dass ich wüsste. Aber du kannst mich gerne eines Besseren belehren, ich will mich schließlich nicht vergiften. ;-) Hast du glaubwürdige Quelle? Bei Google finde ich auch die Schnelle nichts, was diese Behauptung untermauern würde.

    AntwortenLöschen
  3. das Buch habe ich auch und freue mich darauf Deinen rohen Blumenkohlsalat dazu zu testen. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  4. le papillon rouge26. Februar 2012 um 23:06

    aaaah, da hab ich das wohl irgendwie in meiner kindheit missverstanden, denn da war roher blumenkohl böse ;-)
    also nix für ungut, im nächsten sommer mach ich dann auch mal blumenkohlsalat :-)

    AntwortenLöschen
  5. hallo nochmal, da heute angetestet.... Salat war sehr lecker, beim Cake ist irgendwas schief gelaufen, aussen war er sehr fest und innen matschig, dennoch geschmacklich gut.

    AntwortenLöschen
  6. Oh schade, mit dem Cake! Versuch es auf jeden Fall noch mal, vielleicht mit einem anderen Rezept? Ich kann den Artischocken-Olivencake auch sehr empfehlen!
    Aber schön, dass wenigstens der Salat geschmeckt hat! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.