Freitag, 24. Februar 2012

Cake mit Zucchini und Ziegenkäse

Als ich vor einigen Jahren mein Au-Pair-Jahr in Paris verbrachte, waren "Les Cakes de Sophie" der letzte Schrei. Die Gastmutter einer Freundin buk sie immer für ihre dîners. Am Folgetag durfte das Au Pair die Reste des Festmahls genießen. Meine Freundin war absolut begeistert und so hörte ich zum ersten Mal von diesen herzhaften Kuchen. Sophie Dudemaine kocht mit einfachen, saisonalen Zutaten, die Rezepte sind wirklich idiotensicher. Und die Cakes schmecken himmlisch. Wichtig ist wie immer die Qualität der Zutaten. Guter Käse kostet. Aber es lohnt sich!
Die meisten Rezepte sind mit Sonnenblumenöl- damit backe ich gar nicht gerne und ersetze es lieber mit Butter.
Diesen Cake buk ich gestern von GNTM-Auftakt (ich geb es zu, ich habe eine Schwäche dafür, aber sonst guck ich keine Castingshows, ehrlich!), dazu gab es einen leckeren Blumenkohlsalat, den blogge ich später. Meine Freundinnen waren begeistert, ich natürlich auch. Leider wollte der Kuchen nicht ganz aus der Form kommen, geschmeckt hat er aber trotzdem. Warm und kalt.

Photobucket

Rezept für einen Cake (für 6 als Hauptspeise, mit einem Salädsche natürlich):
1 Schalotte
1 Zucchini (ca. 250g)
ca. 1 EL gehackte, frische Kräuter (bei mir: Schnittlauch, Thymian, Estragon, Oregano, Basilikum, Rosmarin)
1 EL Olivenöl
150g Mehl
1 Pkg. Backpulver
3 Eier
90g Butter
125ml Vollmilch
2 Msp. Salz
1 Msp. Pfeffer, frisch gemahlen
100g Greyerzer
100g Sainte Maure Ziegenkäse

Schalotte schälen und fein hacken. Zucchini in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Schalotte und Zucchini bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten anbraten. Gegen Ende die Kräuter untermischen.
Greyerzer reiben. Ziegenkäse vierteln und in Scheiben schneiden.
Butter in der Milch schmelzen.
Mehl und Backpulver mischen. Mit den Eiern in einer Rührschüssel kräftig verquirlen. Die lauwarme Milch und die Butter zusammen mit Salz und Pfeffer zum Teig geben und verrühren. Den Greyerzer, den Ziegenkäse und die Zucchiniwürfel unterrühren.
Teig in eine gefettete Kastenform geben. Im auf 180°C vorgeheizten Ofen ca. 45-50 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Ich kann nur noch an das Wort Blumenkohlsalat denken... Bitte ganz schnell :)

    Der Cake sieht aber auch gut aus, und wird bestimmt mal gemacht :)

    AntwortenLöschen
  2. euer freundinnenabend klingt super, mir schwebten gleich szenen aus französischen filmen und büchern vor, die solche abende zeigen :). ich habe ein gu-kochbuch, in dem viele solche cakes enthalten sind, leider kann ich mich mit dem "festen" teig nicht so anfreunden..
    linnea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.