Dienstag, 27. März 2012

Bärlauch-Hirse-Auflauf mit Feta

Hmmm, lecker!
Diesen Auflauf gab es schon einmal vor zwei Jahren in der Bärlauchsaison und steht schon seit langem auf der "Muss-ich-mal-wieder-kochen-Liste". Das Originalrezept ist mit Brennnesseln und Spinat und steht in der "Kraut und Rüben" 4/2010. Meine Eltern sind seit Jahren Abonnenten der Zeitschrift- ich lese meistens nur den Teil mit den Rezepten. Die sind nämlich in 99% der Fälle saisonal, vegetarisch und lecker.

Photobucket

Rezept für 3 Portionen:

150g Hirse
ca. 300g Bärlauch
1 kleine rote Zwiebel
1 Ei
100ml Milch
2 EL Crème fraîche
1/2 TL Kräutersalz
100g Feta
Olivenöl

Hirse nach Packungsanleitung in Gemüsebrühe kochen.
Bärlauch waschen, evtl. zerkleinern (habe ich nicht getan, wäre aber einfacher zu essen gewesen). In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Bärlauch in die Pfanne geben und ca. 2 Minuten unter Rühren zusammenfallen lassen.
Ei, Milch und Crème fraîche verrühren. Salzen.
Etwas Olivenöl auf dem Boden einer Auflaufform verteilen. Hirse in die Form geben und gleichmäßig verstreichen. Den Bärlauchspinat darauf geben und dann den Guss darüber gießen. Den Feta darüber bröckeln.
Bei 200°C ca. 25-30 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Das sieht unglaublich köstlich aus! Wird nachgemacht - danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. das hört sich ja toll an! ich liebe bärlauch und bin immer auf der suche nach neuen ideen - ein auflauf mit hirse, das hört sich prima an!
    LG
    christina

    AntwortenLöschen
  3. Oh gott lecker Bärlauch und Feta, das muss nachgekocht werden :)

    lg Isabell

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept nehme ich doch glatt mit ;o)), hört sich total lecker an !

    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
  5. ich liebe Bärlauch, daher habe ich letztes mal ein kleines Pflänzchen in den Garten gesetzt in der Hoffnung es würde sich wie irre vermehren. Der Plan ist aber noch nicht ganz aufgegangen, 4 Blättchen sind aktuell da :)

    AntwortenLöschen
  6. So, endlich nachgekocht und es schmeckt verdammt gut! Das nächste mal versuch ich mal Weichweizen statt Hirse. Das schmeckt bestimmt auch gut. Ich glaub, dass Salz hätte man weglassen können, weil der Feta schon salzig genug ist.

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass es dir geschmeckt hat!
    Ich esse gerne recht salzig, deswegen war es für mich perfekt. ;)

    AntwortenLöschen
  8. mhh, wie lecker das mal wieder aussieht!

    AntwortenLöschen
  9. das klingt super; ich muss unbedingt auch mal bärlauch suchen gehen (und deine tausend rezepte testen ;))
    linnea

    AntwortenLöschen
  10. Hallo!
    Ich habe dein Rezept ausprobiert - und der Auflauf war köstlichst!! Ich habe noch Kirschtomaten halbiert, kurz mit einigen Pinienkernen angebraten und über die Masse verteilt. Es war echt ein Traum :-)))))
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Hab den Auflauf am Wochenende nachgekocht, er war super lecker (hab halb Spinat/Bärlauch gemischt) - auch den Mitessern hat er geschmeckt :) gibt es sicher öfters mal. Danke

    lg

    AntwortenLöschen
  12. Das kommt sofort auf die Nachkochliste, Rezepte mit Bärlauch ziehen mich im Moment geradezu magisch an! Danke fürs Teilen!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  13. Das war grandios! Danke für das Rezept!
    Ich ließ die Zwiebel weg und nahm 150g Feta.
    Ich lasse mal ein Bildchen hier. :-)
    https://lh4.googleusercontent.com/-nqYBuxR6hC4/UXwXdaoTqWI/AAAAAAAACIY/yP4ttUpCrqw/w892-h595/2013_04.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, das sieht köstlich aus! Schön, dass es dir geschmeckt hat.

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.