Mittwoch, 7. März 2012

Kartoffel-Lauchküchlein

Resteverwertung! Kartoffelküchlein aus Kartoffelbrei gab es oft bei meiner Oma. Und ich dachte, dass das sicher auch mit Pellkartoffeln geht. Gedacht, gekocht. Beim nächsten Mal werde ich vielleicht noch 1-2 Esslöffel Quark unterrühren, also eine Art Quarkkeulchen in herzhaft machen.
Dazu gab es einfaches Buttergemüse. Ich bin gerade im Tiefkühlfach leeren, da mal wieder ein Umzug ansteht. Weg von meinen lauten-nie putzenden Mitbewohnern, juhu! :-)

Photobucket

Rezept für ca. 5 Küchlein:
2 mittelgroße Pellkartoffeln vom Vortag
ca. 8cm Lauch
1 Ei
30g 12-monatiger Comté
ca. 2-3 EL Semmelbrösel
Kräutersalz (von Alnatura), Pfeffer
Öl zum Ausbacken

Pellkartoffeln und Käse raspeln. Lauch in dünne Ringe schneiden. Zusammen mit dem Ei verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. So viele Semmelbrösel hinzufügen, bis der Teig gut formbar ist und zusammenhält. Bratlinge formen und in 2-3 EL Sonnenblumenöl ausbacken.

Kommentare:

  1. deiner lauten nie-putzenden mitbewohnerin, der du nie dein blog gezeigt hast! in meinem steht immer nur, wie toll ich meine mitbewohnerin fand. mit grund! :)

    AntwortenLöschen
  2. Wie bitte? Ich bin verwirrt. Hat blogspot einen Teil deines ersten Satz verschluckt? Ich versteh den nämlich nicht. ;)

    AntwortenLöschen
  3. nein, das war die fortsetzung von DEINEM letzten satz! "Weg von meinen lauten-nie putzenden Mitbewohnern, juhu! :-)"
    zugegeben, "weg von" hätte ich auch nochmal wiederholen können. :)

    AntwortenLöschen
  4. Es ist 04:51 Uhr. Trotzdem hätte ich jetzt gerne so einen Bratling!!!

    AntwortenLöschen
  5. porcelina, ach so. Ich habe auch von Mitbewohnern (also Mehrzahl ;)) geschrieben, deswegen hab ich ihn wohl nicht verstanden. Und so viel haben wir ehrlich gesagt nie miteinander geredet, wieso hätte ich ihnen also meinen Blog zeigen sollen? Ich versteh immer noch nicht so wirklich, was du mir sagen willst, haha. Und glaub mir, ich würde auch lieber schreiben, wie toll ich meine aktuellen Mitbewohner finde.

    Carina, und nachdem auf deinen Blog geschaut hätte, hätte ich gerne ein Riiiiiesenstück von deinem Knoblauchbrot! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde dir gerne ein Stück rüberschicken-allerdings schmeckts am besten warm :)

      Löschen
  6. ach, es war nur ein lustig gemeinter, unwichtiger hinweis darauf, dass deine mitbewohner (tatsächlich mehrere, da hab ich mich verlesen) wohl deinen blog nicht kennen, weil du sowas sonst nicht schreiben würdest. das fiel mir deswegen auf, weil ich in meinem blog immer erwähne, wie nett meine ehemalige mitbewohnerin war, weil ich weiß, dass sie das manchmal liest (sie ist aber tatsächlich ganz nett).

    AntwortenLöschen
  7. Ach so, endlich ist der Groschen gefallen, haha! :D Ach, ich würde das sogar schreiben, wenn sie meinen Blog kennen würden! Sie wissen, dass es mich stört, wie laut sie sind (gerne auch mal unter der Woche abends, obwohl sie wissen, dass ich um 6 Uhr aufstehen muss) und dass es mich ankotzt, dass sie nie putzen, nie Toilettenpapier kaufen, usw. hab ich ihnen auch schon des öfteren gesagt. Und da nie Besserung eingetreten ist, ist mein Auszug jetzt die logische Konsequenz. Ich denke, dass ihnen klar ist, dass ich sie als Mitbewohner (nicht als Menschen!) nicht besonders schätze. ;-)
    Hoffen wir mal, dass ich ab demnächst wieder mit Freuden für meine Mitbewohnerinnen kochen und backen werde, wie ich es für meine ehemaligen Mitbewohner auch getan habe, die waren nämlich toll und das hab ich auch in meinen Blog geschrieben, ohne dass sie ihn kannten. :-)

    AntwortenLöschen
  8. ich drück die daumen für die neue wg!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.