Donnerstag, 10. September 2009

Kürbiscurry: Es ist Kürbiszeit!!!


Wobei... nicht wirklich, zumindest nicht in der Welt der kleineren Supermärkte und Discountern in Hannover. Auf der Suche nach Kürbis und Kokosmilch irrten wir durch die halbe Stadt, weil kein Laden welche hatte, so dass wir zu dem riesigen Kaufland beim Hauptbahnhof mussten.
Aber es hat sich definitiv gelohnt.

Wir machten ein wahnsinnig leckeres Colombo au Giraumon (Kürbiscurry) aus dem wunderbaren Kochbuch "Vegetarisch kochen: Die besten Rezepte aus aller Welt" von Celia Brooks Brown.
Unsere Gericht war eine leichte Abwandlung des Gerichts aus dem Kochbuch. Wir haben die Karotten zusätzlich hinzugefügt und für das nächste Mal könnte ich mir auch gut vorstellen, noch Mango hinzuzufügen, um den ganzen eine fruchtige, und somit leichtere Note zu verpassen.
Und natürlich wurden im Kochbuch etwas andere Gewürze verwendet, aber es hätte sicherlich nicht besser schmecken können!


Kürbiscurry

Zutaten (für 3 hungrige Mäuler):

2 EL Sonnenblumenöl (oder anderes Pflanzenöl)
1 große Zwiebel, gehackt
1 grüne Paprikaschote, gehackt
2 Karotten
1-2 EL Sonnentor Sonnenkuss (oder eine andere Currymischung)
1 Messerspitze Zimt
500g Kürbisfleisch, in ca. 2cm große Würfel geschnitten
2 große Tomaten, gehackt
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Dose Kokosmilch (400g)
2 große, frische Knoblauchzehen


Zubereitung:

Einen großen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen und das Öl hineingeben.
Zwiebel, Paprika und Karotten darin dünsten, bis die Zwiebel glasig ist. Dann das Sonnenkussgewürz und den Zimt hinzufügen und ca. 1 min anschwitzen, bis es aromatisch duftet. Kürbis und Tomaten hinzugeben und garen, bis die Tomaten weich sind. Etwas Salz hinzufügen, sowie schwarzen Pfeffer und die Kokosmilch. Die Zutaten zum kochen bringen und dann ca. 20min köcheln lassen, bis der Kürbis weich wird und zu verfallen beginnt.
Zum Schluss den Knoblauch pressen und mit das Curry mit dem Koblauch weitere 5min köcheln lassen.
Dann mit Salz abschmecken und mit Basmatireis servieren.


Kochabende mit Freunden sind doch was tolles....

Kommentare:

  1. huhu, bei der suche nach bildern zu dem buch komme ich auf deine seite. die welt ist klein ;)
    kannst du mir sagen, ob die rezepte gut veganisierbar sind und kannst du das buch empfehlen? ich schwanke zwischen diesem buch und dem "world food cafe"-buch...
    muss mich nur beeilen, da das buch nicht mehr gedruckt wird...

    liebe grüße!
    knutschkugel

    AntwortenLöschen
  2. haha, wie lustig! ;-)
    Das ist das Buch von Freunden. Leider erinnere ich mich nicht mehr daran, wie viele vegane/leicht veganisierbare Rezepte da drin waren. Aber ich fand es toll, auch wenn dir das jetzt sicher nicht weiterhilft.

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. huch, jetzt hab ich deinen Kommentar ausversehen gelöscht!
    Kannst du das Buch denn nicht zur Ansicht bestellen?

    AntwortenLöschen
  5. nee, es ist hier in den buchläden nicht mehr bestellbar. (amazon hat anscheinend nur noch die reste)

    AntwortenLöschen
  6. Waaaas? Oh nein! Soll es ne neue Auflage geben oder wird es einfach aus dem Sortiment genommen?
    Hmmmm, jetzt bin ich am überlegen, ob ich es mir auch bestellen soll. ;)

    AntwortenLöschen
  7. weiss nicht, die dame im buchladen sagte, es sei bei ihren beiden lieferanten nicht mehr bestellbar.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.