Mittwoch, 9. September 2009

Far breton

Die Franzosen wissen einfach am besten, wie süße Sachen schmecken müssen...
Mit einer Freundin aus Paris buk ich neulich diesen einfachen, aber wunderbar schmeckenden Far Breton.
Far breton ist, wie es der Name verrät, neben Crêpes und Galette, eine typisch bretonische Spezialität. Eigentlich wird er mit getrockneten Pflaumen gebacken, aber weil gerade Saison ist, haben wir frische verwendet. Er ist eine Mischung aus Pudding und dickem Pfannkuchen, ist ganz "fluffig" und schmeckt wirklich sehr "französisch", wenn es diese Geschmacksrichtung denn geben sollte! ;-)


Far breton



Et voilà, das Rezept (ergibt etwa 4-6 Portionen):

ca. 400g Zwetschen (Im Orginalrezept waren es nur 250g, aber wir nahmen etwas mehr und es waren auf keinen Fall zu viele!)
4-5 EL Rum
5 El Mehl
1/2 TL Salz
3 EL Puderzucker
3 Eier
1/2 l Milch
30g Butter


Zubereitung:

Die Zwetschgen waschen, entsteinen, halbieren. Mit dem Rum übergießen und in einer Schale durchziehen lassen.
Den Ofen auf ca. 230°C vorheizen.
In einer Schüssel Mehl, Salz, Zucker und Eier mischen. Lauwarme Milch dazugeben und alles mit einem Rührgerät mischen bis der Teig flüssig ist. Dann die Rumpflaumem hinzugeben.
Eine Auflauform buttern.
Die Masse hineinfüllen und eine Stunde auf der mittleren Schiene backen. Nach der Hälfte der Backzeit die Hitze auf 190° reduzieren.

Evtl. vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben.
Schmeckt am tollsten lauwarm, kann aber auch kalt gegessen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.