Montag, 28. September 2009

Und immer wieder Kürbis...: Kürbispasta


Pasta mit Kürbis... bisher habe ich das nie kombiniert. Glücklicherweise hatte ich noch einen halben Kürbis übrig, und nach der Wahlenttäuschung gestern benötigten meine Freundin und ich unbedingt eine große Portion Pasta als Nervenberuhigungsmittel, denn Nudeln machen bekanntlich ja glücklich.

Kürbispasta

Zutaten für 2 gute Esser:

200g Spaghetti (oder natürlich andere Pasta) je nach Hunger
1 Zwiebel
2-3 mittelgroße Karotten
ca. 300g Kürbis (wir nahmen Hokkaido)
100ml Rotwein
100ml Oatly Hafer Cuisine
evtl. noch etwas Gemüsebrühe
frischer Rosmarien, Petersilie und Thymian
Salz, Pfeffer, Muskat, Rohrohrzucker


Zubereitung:

Wasser für die Nudeln aufsetzen. Nudeln nach Packungsangabe bissfest kochen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln, Kürbis und Karotten schälen und die Karotten in Scheiben, den Kürbis in kleine Würfel schneiden. Die Kräuter waschen und fein hacken.

In einer beschichten Pfanne mit Olivenöl die Zwiebeln glasig dünsten, dann die Karotten und die frischen Kräuter hinzugeben und kurz mitbraten. Die Zwiebeln und die Karotten mit einem TL Rohrohrzucker karamellisieren lassen, dann die Kürbiswürfel dazu und noch mal kurz mitbraten lassen.
Mit Rotwein ablöschen und köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist, evtl. muss etwas Gemüsebrühe nachgefüllt werden. (Ich wollte es etwas weicher als bissfest haben.)
Hafercuisine dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Mukat würzen.

Die gekochten Spaghetti dazugeben, alles vermischen und dann genießen.

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee für deinen Blog echt super, ich weiß jetzt endlich wo ich reinschauen kann wenn ich nicht weiß was ich kochen soll=)!
    Ich bleib dran!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sieht ja köstlich aus. Ich habe noch nie in meinem Leben Kürbis gegessen, vielleicht mache ich das bald mal mir diesem Rezept!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. habe das rezept gestern ausprobiert und es war sehr leckeeer! danke!
    knutschkugel

    AntwortenLöschen
  4. Gerne doch!
    Das erinnert mich daran, dass es das bei mir demnächst auch mal wieder geben sollte! *appetit!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.