Freitag, 6. November 2009

Tomatencurry mit Kürbis und Banane

Vor etwas mehr als 4 Jahren, als ich mit einer Freundin in Berlin war, aß ich das leckerste indische Essen meines Lebens... Ganz besonders kann ich mich an ein Curry erinnern, das meine Freundin aß. Es war nicht wie klassischerweise mit Kokosmilch und ganz viel Gemüse gemacht, sondern mit einer cremigen Tomatensoße und darin Bananen. Ich mag eigentlich keine Bananen, aber von der Kombination mit einer Tomatencurrysoße war ich sehr begeistert! Bis heute verfolgt mich dieses Gericht...
Meine Version erinnerte nur entfernt an das Curry, das ich damals in Berlin aß, aber dennoch fand ich es sehr lecker!

Photobucket

Zutaten (für 2 große Portionen):
1 große Zwiebel
1/2 kleiner Kürbis (ca. 300g Fruchtfleisch)
1/2 grüne Paprika
1 Dose gehackte Tomaten
1 kleine Chilischote
2 Bananen
2-3TL "Sonnenkuss"-Gewürz
1 Msp. Cumin (gemahlener Kreuzkümmel)
Salz, Pfeffer
Sonnenblumenöl

Zwiebel grob hacken. Chili in Ringe und den Kürbis in 1 cm große Würfel schneiden. Paprika in feine Streifen schneiden.
In einem Topf Sonnenblumenöl erhitzen. Die Zwiebel anschwitzen, dann die Chili, die Gewürze, den Kürbis und den Paprika dazugeben und scharf anbraten. Mit den gehackten Tomaten und evtl. etwas Wasser auffüllen und dann für ca. 15-20min köcheln lassen.
Die Banane halbieren, in 0,5cm breite Stücke schneiden und in den letzten 5min mitkochen lassen.
Mit Salz und Pfeffer, evtl. noch mit etwas Curry abschmecken.

Dazu passt Basmati Reis.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.