Donnerstag, 16. September 2010

Auberginen-Mozzarella-Pizza

Ich liebe Auberginen, sie sind nach Tomaten mein liebstes Sommergemüse. Noch sind sie geschmackvoll, also letzte Chance!
Diese Pizza ist sehr auberginenlastig, ich find's einfach herrlich. Auf die klassische Unterlage mit einer Tomatensoße habe ich komplett verzichtet, das war ganz gut, sonst wäre die Pizza vermutlich nicht ganz durchgebacken gewesen.
Inspiriert wurde ich von der pioneer woman.



Zutaten für ein Blech:
Teig nach dem üblichen Rezept.

1 Aubergine
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
8 kleine Tomaten (große gehen natürlich auch, sind aber nicht ganz so geschmacksintensiv)
12-15 Blätter frischen Basilikum
1 Kugel Büffelmozzarella
ca. 40g Parmesan, gehobelt
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Aubergine in Scheiben schneiden, ordentlich salzen und ca. 15 Minuten stehen lassen. Dann mit einem Küchentuch abtupfen und in Würfel schneiden.
Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken.
Tomaten in Würfel schneiden. (Wer will, kann sie natürlich schälen, mich stört die Schale aber nicht.)
Basilikum waschen und abtropfen lassen.
In einer Pfanne 2-3EL Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln darin kurz anschwitzen, dann den Knoblauch und die Auberginenwürfel dazu geben. Ca. 7-10 Minuten braten, dann die Tomaten hinzufügen.
Den Basilikum in Streifen schneiden und zum Gemüse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen.

Den Teig auswalen und auf ein Blech legen. Die Auberginen-Tomatenmasse darauf verstreichen. Den Büffelmozzarella zerrupfen und zusammen mit dem Parmesan darüber streuen.

Bei 200°C ca. 20-25 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.