Dienstag, 9. November 2010

Kürbis-Flammkuchen mit Räuchertofu und Mais

... habe ich schon mal erwähnt, dass ich Flammkuchen und Kürbis liebe? ;-)
Dieser Flammkuchen vereint meine zwei Leidenschaften, wirklich ein Traum.
Ich habe ihn auf meinem Pizzablech gebacken (22cm Durchmesser), der Boden wurde richtig schön knusprig.



Rezept für einen kleinen Flammkuchen:

100g Mehl
ca. 8g frische Hefe
Prise Salz
einen Schuss Olivenöl
etwas lauwarmes Wasser
ein paar Spalten Hokkaidokürbis (geschält)
ca. 60g Räuchertofu, in Stiften
1 Handvoll Mais
1 kleine Zwiebel, in Ringe geschnitten
ca. 80ml Sojasahne
Paprika, edelsüß
Kräutersalz
Muskat
Pfeffer
Bratöl

Aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig herstellen und mindestens eine halbe Stunde gehen lassen. (Wie immer gilt, je länger desto besser.)
In einer Pfanne Bratöl erhitzen. Zuerst den Räuchertofu darin scharf anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen, anschließend die Kürbisspalten in der Pfanne scharf anbraten. Nach dem einmaligen Wenden Paprika-Pulver dazu geben. Ebenfalls aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
Den Teig auswallen, in die Form geben und einen kleinen Rand formen. Ein paar Esslöffel Sojasahne darauf verteilen, damit alles dünn abgedeckt ist, mit Kräutersalz, Pfeffer und Muskat würzen. Mais, Kürbis und Tofu darauf verteilen. Noch ein paar Spritzer Sojasahne auf den Flammkuchen geben, die Zwiebelringe darauf geben und dann bei 220°C ca. 15-20 Minuten backen.

Kommentare:

  1. lieferst du auch? kurzfristig? :D
    Sieht echt lecker aus *schmacht*

    AntwortenLöschen
  2. aber mit dem Fahrrad, hoff ich doch! ;-P

    AntwortenLöschen
  3. Oh Flammkuchen mit Kürbis - toll! Dass ich da bisher noch nicht drauf gekommen bin... Ich glaub das muss ich irgendwie nachmachen ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Die Kombination Flammkuchen und Kürbis ist wirklich spannend! Wie gut, dass ich grad mal wieder ne Ladung Crème Fraîche angesetzt hab, das wird nachgemacht :o)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.