Montag, 16. Januar 2012

Rote Beete-Bohnen-Eintopf

Diesen deftigen Eintopf gab es heute Abend, passend zu den eisigen Temperaturen, die momentan draußen herrschen. (Kann es dann bitte auch mal schneien? Mannooooo!)
Und ihr merkt: ich bin im Rote Beete-Fieber. Aber ich hab ja auch einiges nachzuholen, schließlich hab ich jahrelang keine gegessen!
Dazu gab es eine Scheibe noch lauwarmes, selbstgebackenes Sonnenblumenvollkornbrot, leeecker.

Photobucket

Rezept für 2 Portionen:
1 große Zwiebel
1 kleine Rote Beete (ca. 200g)
2 Karotten
3-4 Kartoffeln
ca. 600ml Gemüsebrühe
1 Glas braune Bohnen
Sonnenblumenöl
Pfeffer
Schnittlauch

Zwiebel hacken. Rote Beete, Karotten und Kartoffen schälen und würfeln.
In einen Topf Öl erhitzen. Die Zwiebel darin anschwitzen. Das Gemüse dazu geben und einige Minuten braten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Die Bohnen abspülen und zur Suppe geben, warm werden lassen. Mit Pfeffer abschmecken.
Mit Schnittlauch bestreut servieren.

Kommentare:

  1. bin ich verwirrt? wo sind denn die bohnen im rezept :o? sieht auf jeden fall sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt köstlich! Im Winter liebe ich Eintöpfe ja sowieso, ich glaub den muss ich mal nachkochen :) Vor allem mit selbstgemachtem Brot, mhhm!

    AntwortenLöschen
  3. Huch, danke Anonym. Ich hab das Rezept editiert. ;-)

    Danke, Mirela.

    AntwortenLöschen
  4. Verzeih, aber ich muss jedes Mal grinsen, wenn Du was mit Roter Bete postest... eingedenk Deiner abgrundtiefen Abneigung ist das wirklich witzig. :-)
    Aber eine gute Idee, das miese, nieselige Wetter schreit nach Soulfood in Form von Suppen!

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Hahahaha, ja. Ich bin sooo froh, dass ich mich trotz meiner Phobie endlich dazu überwunden habe, roter Beete noch mal ne Chance zu geben. :-D
    Wer weiß, vielleicht versuche ich demnächst noch mal die gruseligen eingelegten Rahnen meiner Oma... oder ne. Lieber doch nicht. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ja vor kurzem auch auf den Geschmack von Roter Beete gekommen. Danke für das Rezept, muss ich probieren :-)

    AntwortenLöschen
  7. wie lecker! das werde ich bestimmt mal nachkochen.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Liebes:)

    Die braunen Bohnen, sind das die kleinen Dosen "Kidneybohnen"? oder heißt die Bohnenart "braune Bohnen"`?

    AntwortenLöschen
  9. Nee, das waren definitv keine Kidneybohnen. Auf der Dose stand wirklich "braune Bohnen"- ich hab die im Bioladen gekauft. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.