Donnerstag, 12. Januar 2012

Gebackene Rote Beete mit Blue Cheese Dipp

Hmmmm, diese Roten Beete waren einfach UNGLAUBLICH lecker!
Das Rezept habe ich schon seit einer halben Ewigkeit abgespeichert, aber bis vor kurzem traute ich mich ja nicht an rote Beete heran. Das kann ich nur immer und immer wieder bedauern. ;)
Der Blauschimmelkäsedipp war mir viiiel zu intensiv, ich fand, dass er den feinen Geschmack der roten Beete viel zu sehr übertönt hat (hä, sagt man das so?). Das nächste Mal wird es dazu nur etwas saure Sahne geben, denke ich.

Photobucket

Rezept für eine Portion:
1 rote Beete (ca. 300g)
15g Butter, weich
1 EL Mohn
2 Prisen Majoran
1 EL Zitronensaft
25g Blauschimmelkäse
1 EL Magerquark
1 EL Joghurt

Rote Beete schälen und in 1cm-dicke Scheiben schneiden.
Majoran mit den Fingern zerbröseln und mit Butter, Mohn und Zitronensaft verrrühen. Auf den Scheiben verstreichen. Die Rote Beete wieder zusammen setzen und fest in ein Stück Alufolie wickeln. Bei 200°C ca. 40 Minuten backen.
In der Zwischenzeit den Blauschimmelkäse mit dem Quark und dem Joghurt pürieren. Evtl. salzen. (War bei mir nicht nötig.)
Rote Beete auswickeln und auf einen Teller geben. Den Dipp dazu reichen.

Kommentare:

  1. Oh lecker, gebackene Rote Beete.Ich mache das ab und zu. Ich schneide Beete und Kartoffel in Würfel und backe (beide Gemüse getrennt auf einer Hälfte des Bleches) alles mit Olivenöl direkt auf dem Blech. Schmeckt so lecker! Manchmal gibt es (auch auf dem Blech gebackenen) Lachs dazu, manchmal Schmand oder Creme fraiche.

    Ich wünsche dir (nachträglich) noch ein gesundes und erfolgreiches, wenig stressiges und kulinarisch aufregendes Jahr 2012!

    Bei mir ist seit Anfang Januar keine Entspannung möglich: Kinder krank, wir auch krank, Geburtstag des kleinen Mädchens, Weihnachten, Silvester, Eingewöhnung der Kleinen bei der Tagesmutter, Geburtstag des großen Jungens...Zur Zeit koche ich nur Altbewährtes. Zum ersten Mal seit langem lese ich mal wieder in neuen Rezepten. Denn deine Seite ist immer wieder für Entdeckungen gut.

    Alles Liebe aus Leipzig!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.