Sonntag, 29. April 2012

Rhabarberkuchen mit Marzipanstreuseln

Endlich Rhabarber Rhabarber Rhabarber-Zeit!
Letztes Wochenende beglückte ich meine Mitbewohnerinnen und meine Tatort-Mitguckerinnen mit diesem leckeren Kuchen. Eine der Mitbewohnerinnen verschmäht Rhabarber, deswegen hab es sie eine Extrawurst in Form von Apfelkuchen. Das Rezept kennt ihr vielleicht schon von hier, mit rohem Obst belegt fand ich den Kuchen aber viiiiel besser! Der Belag ist frei variierbar, je nach Süße des Obst könnt ihr den zusätzlichen Zucker in den Streuseln einfach weglassen, das Stück mit den Äpfeln war für meinen Geschmack etwas zu süß.

Photobucket

Rezept für ein Blech:
Boden:
400gr Mehl
1/2 Würfel Hefe
ca. 150ml Milch
50gr Zucker
60gr weiche Butter
1 Ei
1 Prise Salz
Belag:
ca. 6-8 Stangen Rhabarber
1 EL Zucker
Streusel:
200gr Mehl
200gr Marzipan
100gr Butter
evtl. 50g Zucker

Für den Teig das Mehl, den Zucker und das Salz in eine Schüssel geben und gut verrühren. Hefe in der lauwarmer Milch auflösen, zusammen mit Butter und Ei zum Mehl geben, gut verkneten. (Bei mir waren das im Thermomix ca. 8 Minuten auf der Brotknetstufe.) Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für etwa 1-2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
In der Zwischenzeit Rhabarber putzen und in Stücke schneiden. Zuckern.
Dann werden die Streusel zubereitet. Dazu die Zutaten der Streusel verkneten bis ein bröseliger Teig entsteht. (Bei mir im Thermomix einfach in ca. 5 Intervallen auf Turbostufe "hexeln".)
Ofen auf 170° Grad vorheizen.
Den Teig auf einem Backblech ausrollen und den Rhabarber darauf verteilen. Die Streusel darüber krümeln.
Den Kuchen ca. 25-35 Minuten backen.

Photobucket
Photobucket

Kommentare:

  1. Oh wie Leeecker ... da würde Ich jetzt gerne ein stück verputzen ;)
    So hat ihn meine Oma auch immer gemacht .
    ╔╗.....♥
    ║═╗aaaaanz viele liebe
    ╚═╝.╠╣ERZLICHE Grüße in den Sonntag
    von Kerstin ☸ڿڰۣ-

    AntwortenLöschen
  2. mhmm rhabarber rhabarber rhabarber rhabarber! mit streusel!! supertolle kombi (gabs bei uns letztens auch hihi, das muss wohl gedankenübertragung gewesen sein). viele grüße vom charlottenblog :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.