Montag, 15. Oktober 2012

Vollkorn Kräuter Scones

Letzten Mittwoch gab es zum Ofenkürbis diese leckeren Vollkornscones.
Ich habe sie mit dem Ofenkürbis zusammen im Ofen gebacken und sie noch warm gegessen. Leeecker! Aber auch kalt waren sie fein, auch noch am nächestn Tag. Am übernächsten waren sie leider ziemlich trocken, ich habe das Gefühl, dass Natron dem Teig Flüssigkeit entzieht. Der Vorteil ist aber, dass eine lange Gehzeit wegfällt!



Rezept für 6-8 Scones:
150g Mehl (550er)
100g Roggenvollkornmehl
1 EL getrocknete Kräuter (bei mir Thymian und Rosmarin)
1/2 TL Salz
4g Kaisernatron
40g Margarine, weich
ca. 150ml Sojamilch

Trockene Zutaten mischen. Weiche Margarine zum Mehl geben und mit den Fingern zerbröseln. Milch dazu geben und gut verkneten. Kleine Brötchen formen.
Bei 200°C ca. 15 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Ah super, danke für's Rezept. Hab mich schon beim vorigen Post gefragt, wie man die macht :)

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh Ofenkürbis! Und die Scones werde ich demnächst auch mal machen, sehen klasse aus. Auf deinem Blog taucht so oft das Gute-Laune-Gewürz von Sonnentor auf, dass ich beim letzten Einkauf nicht widerstehen konnte und eins mitgenommen habe. Auf meinem Ofenkürbis schmeckte es gestern einfach traumhaft, danke für den Tipp!!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. Oh lecker, ich bin auch ein großer Fan von Ofenkürbis (mit Frischkäse und Gute-Laune-Gewürz drüber unwiderstehlich). Die Scones klingen lecker, die mache ich auch mal. Und ich denke auch, dass es am Natron (oder auch am Backpulver) liegt, dass die Scones trocken werden. Letzten Herbst habe ich deine Walnuss-Ahornsirup gemacht und die waren am Backtag am besten. Am nächsten schmecken sie mit Butter noch sehr gut, aber danach wären sie mir auch zu trocken gewesen. Aber bei uns 4 Schleckermäulern haben selten welche den Backtag überlebt. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Scones und dem Austrocknen kommt wohlhäufiger vor. Deswegen würd ich die auch eher einfrieren, wenn du sie am nächsten Tag nicht auffutterst! :-)
    LG, Momo

    AntwortenLöschen
  5. Die gefallen mir auch, wobei ich keine Margarine mag, aber man könnte sie ja sicher auch entveganisieren. Scones sind eh eine klasse Erfindung, weil sie so schnell gemacht sind. Auch süß lecker.

    Ja, einfrieren ist die einzige Chance. Oder in Suppe tunken.

    AntwortenLöschen
  6. Leider haben wir ein winzig kleines Gefrierfach, das meistens schon total überfüllt ist, deswegen war Einfrieren keine Option. Beim nächsten Mal hilft also nur: weniger backen. :( Total doof. Aber trotzdem danke für den Tipp! ;-)

    Und wie schön, dass ich euch vom Gute-Laune-Gewürz überzeugen konnte, damit habe ich schon viele angefixt!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.