Montag, 29. Oktober 2012

Pak Choi, Karotte und Tofu in süß-scharfer Sauce

Kennt ihr Pak Choi? Das ist ein Kohl, der gerne in asiatischen Gerichten verwendet wird. Ich esse ihn wahnsinnig gerne und kaufe immer einen Bund, wenn ich daran vorbeilaufe. Vor einigen Tagen gab es welchen bei Alnatura, da wusste ich gleich, was es am nächsten Tag geben würde. Außerhalb der Saison könnt ihr auch (tiefgekühlten) Blattspinat verwenden.
Das Bild ist leider etwas unscharf. Ich experimentiere noch mit meiner Tageslichtlampe, damit ich auch jetzt noch schöne Fotos machen kann.



Rezept für 2 Portionen:
1 Zwiebel, in Halbringen
3 Karotten, in Streifen
1 Pak Choi, in Streifen (Blatt und Stiele getrennt)
120g Duftreis
3-4 EL Sojasauce
2 EL Ketjap Manis (süßliche indonesische Sojasauce)
2-3 EL (je nach gewünschter Schärfe) süße Chilisauce
etwas geriebener Ingwer
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
2 japanische Bratfilets von Taifun
Reisessig
Sonnenblumenöl

Zuerst die Bratfilets scharf anbraten.Sojasacue, Jetjap Manis, Chilisauce, Ingwer und Knoblauch verrühren. Tofu in Stücke schneiden und mit der Sauce mischen.
Reis in Salzwasser kochen.
In der gleichen Pfanne wie der Tofu Karotte und Zwiebel anbraten. Nach einer Weile die Stiele dazu geben und mitbraten, bis die Karotten knackig sind. Dann die Blätter dazu, ca. 2 Minuten braten, dann Reis (bei mir war noch ein Rest der Kochflüssigkeit dabei), Tofu und Marinade dazu, noch mal kurz erhitzen. Mit Sojasauce und Reisessig abschmecken.

Kommentare:

  1. Pak Choi - gehört schon oft!
    Beim Asiaten schon mitgegessen - vielleicht.

    Aber noch nie selbst verarbeitet! Dein gericht macht aber definitiv Lust drauf! Liest sich sehr gut und sieht auch genau so aus!

    Danke für die Anregung!

    Herbstliche Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Mein Abendessen ist gerettet! Ich freu mich!

    AntwortenLöschen
  3. Pak Choi ist echt was Gutes! Ich persönlich nehm meistens den Chinakohl(weils einfach günstiger ist und irgendwie auch noch n Tick besser schmeckt). Hinzu kommt, dass der nicht von ewig weit her importiert werden muss.
    Aber nun zum Rezept und Foto!
    WAHNSINN! Ich hab noch nie einen so genial gelungenen Teller gesehn! Das sieht exakt aus wie beim Asiaten! Bist ein Naturtalent! Ich würde jederzeit gern vorbei kommen ;) Egal was da für ein Kohl drin ist... hab förmlich schon den leckeren Duft in der Nase :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaanke! Du machst mir immer die tollsten Komplimente!
      Mein Pak Choi kam aus den Niederlanden. Da ich im Westen von NRW wohne, find ich das eigentlich ganz vertretbar, was den Reiseweg angeht. ;-) Allerdings hab ich nicht oft das Glück, Pak Choi in Bioqualität zu bekommen.
      Chinakohl mag ich auch ganz gerne. Noch lieber als am Asiagemüse roh als Salat mit ein wenig Mais. Hmmmmmm....

      Löschen
    2. Genau :) Als Salat ist der auch genial!
      NRW... da sagst du was.. wie mir das fehlt! Ich hab bis vor 2 Jahren in der Nähe von Aachen gewohnt. Wir waren jeden Dienstag in Vaals auf dem Markt und in Aachen sind überall die tollsten Asialäden.. Hier muss ich min. ne halbe Stunde fahrn :(
      Weiß noch dass ich mir jede Woche den ganzen Kofferraum mit frischen Gemüse für ein paar Euro direkt vom Bauern vollgeladen hab.. Bist zu beneiden!
      Und vielen Dank für die lieben Kommentar zum neuen Bild! Wenns nich so weit wär würd ich dich glatt zu ner koch und mal-Session einladen!

      Löschen
  4. Mal ne Frage, kennst du dich mit Schmortöpfen aus? Braucht man sowas als Vegetarier überhaupt?
    Mir hat es so eine Mini-Cocotte angetan --Es gibt ja welche aus Gußeisen und Keramik.
    Besitzt du sowas? Würdest du das kaufen?
    Ich bin Fleischesser mit Vegetarier als Freund also würde ich eher Gemüse darin schmoren wollen...
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!

      Also wirklich auskennen tu ich mich damit nicht, ich besitze nämlich keinen Schmortopf. Allerdings träume ich von einem Le Creuset-Bräter in feuerrot. ;) Natürlich braucht man den hauptsächlich für Fleischgerichte, aber man kann auch ganz viel vegetarisches darin kochen, schau mal hier: http://www.essen-und-trinken.de/schmorgerichte/vegetarische-schmorgerichte-1008421.html?eid=1008472 Meine Oma kocht viel mit dem Schmortopf und ich finde, dass darin geschmortes Gemüse ganz anders schmeckt als aus einem normalen Topf. (Looogisch. ;-)) Und einige Fleischgerichte kann man ja auch einfach vegetarisieren, Kohlrouladen zum Beispiel.
      Mini-Cocottes besitze ich nicht. Wenn sie mir jemand schenken würde, würde ich mich darüber sehr freuen, kaufen würde ich sie mir aber nicht. Da spare ich dann doch lieber auf einen richtigen Bräter von Le Creuset. ;-)

      Liebe Grüße
      Gourmande

      Löschen
  5. DAs schaut so lecker aus! Ich würde das auch gleich gerne zum Abendessen kochen, leider gibts hier weit und breit keinen Pak Choi. Meinst du ich kann auch Chinakohl nehmen? Wielange hat das Kochen denn bei dir insgesamt gedauert?


    Ps: Ich habe deinen Blog vor 3 Tagen entdeckt, und ich liebe Ihn jetzt schon! Gerade als Vegetarierin!
    Lg, Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mona! :)
      Klar, nimm ruhig Chinakohl.
      Ich habe ca. 30 Minuten gebraucht, inklusive Gemüse waschen und schnippeln.

      LG

      Löschen
  6. Danke dir! Habs ausprobiert und es war lecker! Allerdings bekomme ich Tofu nie so hin das er meinem Freund und mir schmeckt, trotz Marinade und Anbraten...ich glaube er schmeckt mir vom Grundgeschmack einfach nicht...oder gibts da irgendeinen Geheimtipp wie man diesen mildert? :) Naja, morgen gibts deine Spinatsuppe, ich liiiiiebe schnelle Rezepte.

    Lg, Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welchen Tofu nimmst du denn? Das kann auch an der Sorte liegen. Mir schmeckt lange nicht jeder... Ich persönlich liebe den Mandel-Nuss von Alnatura und den mit Sesam-Nuss (oder sesem mandel??) von taifun. Auf alle Fälle nicht zu schnell aufgeben! Es schmeckt ja auch nicht jeder Käse jedem... Viel Glück! Und guten Appetit!

      Löschen
    2. Oh, den Kommentar hab ich damals total übersehen.
      Ich liebe sämtliche Taifun-Tofus, da gibt es keinen, der mir nicht schmeckt. Naturtofu habe ich auch meistens von Taifun. Aber Alnatura (gekühlt) und dennree ist auch ok. Der einzige Bionaturtofu, den ich bisher probiert habe und der gar nicht schmeckt, ist der von Rewe bio.

      Löschen
  7. Ich habe deinen Blog gerade erst über bloglovin entdeckt und bin total begeistert von deinen Rezepten - genau so etwas habe ich gesucht!

    Mach weiter so, du hast eine neue Abonnentin :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.