Freitag, 11. Oktober 2013

Sommerliche Farfalle mit Chili-Ziegenfrischkäse

Langsam aber sicher ist der Sommer wirklich vorbei- die Tomaten haben immer weniger Geschmack, wenngleich (oder weil) sie, wie die Zucchini, noch aus der Region kamen. Das hier wird also vermutlich mein "Tschüss Sommerküche"-Rezept.
Als vegane Alternative zum Ziegenfrischkäse kann ich euch übrigens den Frischkäse von Soyana empfehlen, der ist SO lecker! Mein Favorit ist eindeutig die Sorte Kräuter-Knoblauch.



Rezept für eine große Portion:

80g Vollkorn-Farfalle
1 kleine Zwiebel, gehackt
1 kleine Zucchini, in kleinen Würfeln
1 rote Paprika, in kleinen Würfeln
2 Tomaten, entkernt, in kleinen Würfeln
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 Stück frisches Chili (alternativ getrocknete Chili, frisch gemahlen), gehackt
2 EL Ziegenfrischkäse
Salz, Zucker
Bratolivenöl

Pasta bissfest kochen.
In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zucchini, Paprika und Zwiebel darin anbraten, bis das Gemüse leicht gebräunt ist. Die Tomatenstücke, den Knoblauch und die Chili dazu geben, kurz mitbraten und dann 1 Prise Zucker hinzugeben und karamellisieren lassen. Mit etwas Pastakochwasser ablöschen. Die Farfalle dazu geben. Ziegenfrischkäse untermischen. Mit etwas Salz abschmecken.


Kommentare:

  1. Haha lustig, genau den Frischkäse hab ich vorgestern auch gekauft, dann auf mein Toasti geschmiert und spontan große Augen bekommen, weil ich so positiv überrascht war :)
    Total lecker!
    Hast Du den mit den Tomaten auch schon probiert?

    Schönes Wochenende Dir :)

    AntwortenLöschen
  2. Der Herbst ist ja schön und gut, aber die Tomaten werde ich sehr vermissen. Die Nudeln müssen aber trotzdem noch gegessen werden :D
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.