Freitag, 9. Oktober 2009

Sauerkrautbrot

Meine Mutter kann wirklich wunderbares Brot backen, egal was sie reintut (Zucchini, Kartoffeln, Schwarzbier, Walnüsse, Zwiebeln, getrocknete Tomaten, Oliven, Sauerkraut,...), es wird einfach immer toll!
Ich bin ja momentan auch im Brotbackfieber, seit ich den Thermomix habe.
Als ich eine Packung Sauerkraut entdeckte, die ich schon wieder völlig vergessen hatte, wusste ich sofort, was ich damit anstellen würde. Also griff ich zum Telefonhörer, rief meine Mutter an und ließ mir das ungefähre Rezept geben.

Leider habe ich nur ein Frühstücksfoto, das Innenleben sieht man nicht, aber ich garantiere euch, dass es wirklich wunderbar schmeckt!

Sauerkrautbrot


Zutaten:


500g Weizen-Vollkornmehl
1/4 Würfel Frischhefe
ca. 300g Sauerkraut
1 kleine Zwiebel
Zucker
Salz
1 TL Kümmel
etwas Olivenöl


Zubereitung:

Hefe zerbröckeln und mit 1 TL Zucker in ca. 100 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe-Mischung hineingießen. Mit etwas Mehl vom Rand zum Vorteig verrühren und an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.

Die Zwiebel fein würfeln. Sauerkraut ausdrücken und grob hacken.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, die Zwiebel glasig dünsten. Sauerkraut und Kümmel ca. 5 Minuten mitdünsten. Abkühlen lassen.

Ca. 300 ml lauwarmes Wasser, Sauerkraut und Salz zum Vorteig geben und alles im Thermomix auf der Brotteigstufe kneten lassen und wieder zurück in die Schüssel geben und dann zugedeckt mindestens 2h Minuten gehen lassen. (Je länger, desto besser!)

Dann in eine Brotform umfüllen, noch einmal 20 min gehen lassen.
Für ca. 50-60min bei 200°C backen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.