Dienstag, 5. Januar 2010

Gott nytt år!

... ist schwedisch für: Ein gutes neues Jahr! Und das wünsche ich euch, auch wenn dieses Jahr jetzt schon einige Tage alt ist.
Die letzten Wochen war es ruhig auf meinem Blog, ich war ein paar Tage bei meiner Familie in Freiburg und danach über Silvester mit einer Freundin in Stockholm...
Die Stadt ist wirklich traumhaft schön, es lag herrlich viel Schnee, ich habe ein paar Bilder zusammen gestellt, meine Reiseimpressionen.
Demnächst geht es hier dann wieder rund, ich starte mit einem etwas älteren Rezept, aber in den letzten Wochen fehlte mir die Zeit und auch die Muse zu kochen.

So, nun aber erst mal ein paar Bilder von dem wunderschönen, verschneiten Stockholm.


"Strand"spaziergang
Photobucket

"Knäckebröd!"

Photobucket

Waldemaarsudde
Photobucket

Saluhall
Photobucket

Im Café

Photobucket

Gamla Stan ~ Altstadt

Photobucket

Schneespaziergang
Photobucket
Klippenspaziergang
Photobucket

Kommentare:

  1. Schön sieht das aus. Ich möchte auch mal nach Stockholm =)

    AntwortenLöschen
  2. Das Cafe wo ihr wart, war das zufällig in Östermalm? In einer etwas ruhigeren Straße, wo man Treppen hochsteigen muss? Sehr sehr gemütlich und ein göttlicher Apfelkuchen? Und das beste ist die Toilette?

    AntwortenLöschen
  3. Also ne Treppe ging es da hoch, ja. Die Toilette fand ich jetzt aber nicht so besonders und den Apfelkuchen haben wir nicht probiert, bei uns gab es Hefegebäck... *Reiseführernochmalrauskram "Sturekatten" hieß es!
    Ist es das, was du meinst?

    AntwortenLöschen
  4. sag mal, ist stockholm eigentlich arg teuer? ich war so lange nicht mehr in schweden *sfz*

    AntwortenLöschen
  5. es geht.
    längst nicht so teuer, wie immer alle behaupten.
    Wir haben meistens für Kaffee 2,50€ gezahlt. Beim Italiener für Pizza und Getränk knapp 10€. Meistens haben wir uns im Hostel selbst versorgt, also Frühstück immer dort, Abendessen meistens auch. Die Lebensmittelpreise waren leicht über dem deutschen Preis, aber deutsche Lebensmittelpreise sind ja auch sehr niedrig.
    Die Museen gingen auch, für 11€ haben wir uns das Astrid Lindgren Museum geleistet, für die anderen (Moderne Kunst, ein anderes Kunstmuseum und das Nordische Museum) haben wir im Schnitt 6-7€ Eintritt gezahlt.
    Und für ein 72-Stunden-Ticket haben wir 20€ gezahlt.
    Bier kostet beim Ausgehen ca. 5€/0,4-0,5l. Das ist auch normal für eine Großstadt, finde ich.
    Alles in allem war es längst nicht so teuer wie erwartet, absolut bezahlbar und kein Hindernisgrund, ein paar Tage dort zu verbringen. :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.