Dienstag, 18. Mai 2010

Süßer Hirsebrei

Nach den Frühstücksimpressionen gleich ein Rezept für ein Frühstück hinterher.
Heute gab es Hirsebrei, passend zum Wetter wärmend und stärkend für die Spätschicht, die ich gleich antreten werde. Hirsebrei schwirrte mir schon lange im Hinterkopf rum, seit ich bei meinen Eltern nach langer Zeit mal wieder das Märchen vom Hirsebrei las.
Ein wirklich tolles Rezept fand ich nirgendwo, also habe ich improvisiert und es war gut! ;-) Sehr lecker waren die Feigen darin, in getrockneten Feigen könnte ich eh baden.




Rezept, für eine Person:

50g Hirse
120ml Wasser
(Hafer-)Milch
1 kleiner Apfel
1 EL Rosinen
2 getrocknete Feigen
Zucker nach Belieben
evtl. Zimt

Die Hirse waschen. In einem Topf mit Wasser aufkochen. Nach ein paar Minuten einen klein geschnippelten Apfel, die Rosinen und die in Scheiben geschnittenen Feigen dazu geben. Wenn das Wasser verdampft ist, einen guten Schuss Milch (ca. 50ml) dazu geben. Weiter auf kleiner Flamme mit Deckel ziehen lassen, bis die Hirse die gewünschte Konsistenz hat. Mit etwas Zucker süßen. Mit Zimt bestreut servieren.


Kommentare:

  1. wenn du getrocknete feigen magst sollte das was für dich sein: http://zomtbakes.blogspot.com/2010/06/raw-natural-sweetener-date-syrup.html

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp, das hört sich in der Tat ganz gut an!
    Ist daxs dein Blog?

    AntwortenLöschen
  3. nein ich hab keinen blog, aber ich lese fleißig... vor allem amerikanische, da sind immer so tolle fotos dabei ;-)

    AntwortenLöschen
  4. wie lustig...meine eltern haben / hatten das gleiche besteck...mit den punkten :)

    AntwortenLöschen
  5. Das ist das Besteck meines damaligen Mitbewohners. Ist also gar nicht meins. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Hab ich schon zweimal nachgemacht - sehr lecker! Ich habe auch das Gefühl, dass ich Hirsebrei besser vertrage als z.B. Haferbrei/Porridge! Das ist so wirklich eine gute Variante für Frühstücksbrei, danke :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.