Dienstag, 18. Mai 2010

Zweierlei Flammkuchen

Ein weiteres Oma-Rezept. Dieses mal ein Flammkuchen, ähnlich einer Dünnede, aber ohne Kartoffeln.
Ganz beim Orignalrezept meiner Oma konnte ich es dann doch nicht belassen, den Boden habe ich aus 1050er-Mehl hergestellt, so wurde es ein wenig herzhafter, ich mag es lieber so.
Der vordere, etwas exotischere Teil mit Tomaten und Ziegenfrischkäse wurde sofort verspeist, der hintere, "klassisch-vegetarische" Teil wurde als Proviant auf die Vatertagstour mitgenommen. Kalt schmeckte er fast genau lecker wie frisch aus dem Ofen.



Rezept, für ein Blech:
für den Teig:
230g Weizenmehl, Type 1050
ca. 80ml lauwarmes Wasser
1/4 Würfel frische Hefe
einen guten Schuss Olivenöl
1 Prise Salz
für den Belag:
150g Schmand
50g Sauerrahm
1 Zwiebel, in Ringen
1/2 kleine Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten
2 Tomaten, ebenfalls in Scheiben
ca. 100g Gouda, gerieben
ca. 80g Ziegenfrischkäse
Salz, Pfeffer

Aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig herstellen, mindestens 30 Minuten gehen lassen. Dann mit einem Nudelholz dünn auswalen.
Den Schmand und den Sauerrahm verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf dem Teig verstreichen. Dann die Zucchini auf dem gesamten Flammkuchen verteilen, auf der Seite ohne die Tomate etwas reichhaltiger. Eine Hälfte mit den Tomatenscheiben belegen, den Ziegenfrischkäse darüber krümeln. Die andere Hälfte mit dem Gouda bestreuen. Schließlich mit den Zwiebelringen belegen.
Für ca. 15-20 Minuten im auf 220°C vorgeheizten Ofen backen.

Kommentare:

  1. mjam. <3 flammkuchen ist einfach genial. so schnell, so einfach und so dermaßen delicious. muss ich unbedingt auch bald wieder machen.

    AntwortenLöschen
  2. hmmm, jedesmal starre ich deine flammkuchen und co an und bin ganz neidisch ;-) sieht auch diesmal wieder extrem lecker aus! irgendwann muss ich mich jetzt mal ans nachmachen begeben...

    AntwortenLöschen
  3. Zwei sehr schöne Flammkuchen-Rezepte! Klasse gemacht!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.