Sonntag, 17. Februar 2013

Focaccia

Focaccia esse ich wahnsinnig gerne. Ob nun "pur" nur mit Olivenöl, grobem Salz und Rosmarin oder belegt mit frischem Gemüse, Antipasti-Gemüse oder Käse. Unter den Teig könnt ihr auch getrocknete Tomaten oder Oliven kneten.
Den Teig habe ich 48 Stunden im Kühlschrank gehen lassen, so wird er ganz wunderbar feinporig und lecker. Ich hätte das ganze Ding auf einmal aufessen können. Die Focaccia schmeckt frisch aus dem Ofen oder kalt ganz toll. Durch die lange Gehzeit habe ich den Eindruck, dass des Brot länger saftig bleibt, trotz Weißmehl.



Rezept für eine große Focaccia:
Teig:
300g Mehl (550er)
1/2 TL Salz
220ml lauwarmes Wasser
5g frische Hefe
1 EL Olivenöl
Belag:
1 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, in dünnen Scheiben
1/2 Zucchini, in dünnen Scheiben
100g Büffelmozzarella
1 EL gehackter Rosmarin

Mehl und Salz mischen. Eine Kuhle bilden und 100ml Wasser hineinfüllen. Die Hefe hineinbröseln und mit etwas Mehl bedecken. 20 Minuten gehen lassen, dann das restliche Wasser und das Olivenöl hinzufügen. Ca. 5 Minuten kneten, bis ein glänzender, elastischer Teig entsteht. Er darf ruhig etwas feuchter als normaler Hefeteig sein. In eine Tupperdose packen und für 24-48 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche geben. Den Teig vorsichtig darin wenden und dann mit den Händen in die Länge ziehen. 30 Minuten gehen lassen. Unterdessen den Ofen auf 220°C vorheizen.
Die Focaccia belegen und ca. 20 Minuten backen.



Kommentare:

  1. Oh ich liebe Focaccia! Ich hoffe ich kanns diese Woche mal ausprobieren. Am liebsten mag ich die mit Oliven, getrockneten Tomaten und Kräutern.

    AntwortenLöschen
  2. Focaccia steht bei mir demnächst auch mal an. Ich werde dein Rezept in meinen Vergleich bevor ich mit dem Backen loslege miteinbeziehen. 2 Tage Gehzeit hört sich zwar lange an, aber dein Ergebnis kann sich sehen lassen ... der Belag hört sich auch total lecker an.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Habe den Teig gestern abend zubereitet wie beschrieben, aber mit Klarsichtsfolie abgedeckt...Anfangs ist er schön aufgegangen, aber heute morgen ist er in sich zusammengefallen und hat so Bläschen entwickelt..
    Woran kann das liegen und wird die Focaccia trotzdem noch gut (essbar)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bläschen sind eigentlich ganz normal, man sieht ja auch oben auf den Bildern, dass bei mir "Luftbläschen" im Teig sind. Hast du ihn denn auf der Form geholt? Wenn man das macht, fällt Hefeteig eigentlich immer zusammen. Deswegen ist es wichtig, dass man ihn nach dem Gehen nicht noch mal richtig durchknetet, sondern ganz vorsichtig damit umgeht, weil man sonst die Luftbläschen kaputt macht. Ich würde ihn Zimmertemperatur annehmen lassen und schauen, wie er sich entwickelt, eigentlich sollte er dann wieder aufgehen. Essbar dürfte er auf jeden Fall noch sein.
      Ich drücke die Daumen!

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.