Sonntag, 17. Februar 2013

Vegane Bananen-Walnuss-Brownies

Kennt ihr das, wenn einen der Kuchenhunger packt und man an nichts anderes mehr denken kann als KUCHENKUCHENKUCHEN? So ging es mir heute Nachmittag. Ich liebe Bananen kombiniert mit Schokolade. Dummerweise hatte ich keine dunkle Schokolade im Haus. Deshalb musste ich diesen Schokosirup verwenden. Ich habe mich ganz grob an diesem Rezept orientiert und habe die Schokolade und einen Teil des Zuckers durch Schokosirup ersetzt. Wenn ihr die Brownies nachbacken mögt, aber nicht erst einmal Schokosirup kochen wollt, würde ich an eurer Stelle 200g Zartbitterschokolade schmelzen und ca. 100g Zucker verwenden.



Rezept:
2 reife Bananen
200g Schokosirup
2 EL Zucker
80g geschmacksneutrales Öl (z.B. das Bratöl von Alnatura)
130g Mehl
1 TL Backpulver
100g Walnüsse, grob gehackt
Fett für die Kuchenform

Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Sirup, Zucker und Öl dazu geben und verrühren, bis sich alles verbindet. Mehl und Backpulver zügig unterrühren. In eine gefettete Kuchenform füllen, die Walnüsse darauf verteilen und leicht in den Teig drücken.
Bei 180°C ca. 30-40 Minuten backen.

Die Brownies schmecken am besten, wenn sie einen Tag durchgezogen sind. Ich stelle sie immer den Kühlschrank, aber das ist Geschmackssache.

Kommentare:

  1. Oh ja. Das kenne ich nur allzu gut. ;-) Sieht lecker aus, schön schokoladig-schmatzig, wie ich es mag.

    AntwortenLöschen
  2. Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich muss auch immer einen Kuchen im Haus haben. Doch seitdem ich mich vegan ernähre ist mein Rezeptbetand etwas geschrumpft, darum freue ich mich um so mehr über dein Rezept. Damit kann ich meinen Bestand wieder etwas auffüllen :-) werde ich am Wochenende gleich mal ausprobieren :-)))
    GGLG, Mienchen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.