Donnerstag, 5. August 2010

Auberginen-Polentaauflauf mit Ziegenkäse und Büffelmozzarella

Polenta finde ich ganz toll. Viel lieber als "klassisch" in Scheiben in der Pfanne angebraten, mag ich es als "Unterlage" für Polentapizza, Polentaflammkuchen, als Klößchensuppe oder als Auflauf, so wie hier.
Mit dem Büffelmozzarella und dem Ziegenkäse schmeckt es sehr intensiv, wenn man milderen Käse nimmt, würde ich in die Polenta noch 2-3EL geriebenen Parmesan geben.



Rezept für ca. 3 Portionen:
1 Zwiebel
200g Polenta
400ml Gemüsebrühe
ca. 200ml Milch
1 EL Gute Laune Gewürz
1 Aubergine
2-3 Tomaten
2 Zehen Knoblauch
Sainte Maure Ziegenkäserolle (ca. 5 cm)
1/2 Kugel Büffelmozzarella
Olivenöl
Butter
Kräuter der Provence
Salz, Pfeffer

Die Aubergine in Scheiben schneiden, salzen und ziehen lassen.
Die Zwiebel fein hacken, die Hälfte davon in einem Topf mit dem Gute Laune Gewürz in etwas Olivenöl andünsten. Mit Gemüsebrühe und Milch aufgießen, sobald die Flüssigkeit kocht die Polenta einrühren. Ca. 5Minuten köcheln lassen, evtl. muss noch etwas Flüssigkeit dazu geben. In einer Auflaufform verstreichen, einige Butterflöckchen darüber geben.
Derweil die Aubergine und die Tomate würfeln, den Knoblauch hacken. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln andünsten, den Knoblauch, die Kräuter der Provence (ca. 1 TL) und die Aubergine dazu geben, ordentlich braten. Die Tomaten dazu geben, noch ein wenig schmoren lassen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Über der Polenta verteilen, den Käse darauf geben und für ca. 15-20 Minuten bei 200°C im Ofen überbacken.

Kommentare:

  1. Mmmh, das sieht sehr gut aus! Danke für das Rezept....

    AntwortenLöschen
  2. Der Freund ist begeistert, ich bin es ebenfalls. Wir haben es erst letzte Woche gemacht und heute schon wieder *mjam*

    AntwortenLöschen
  3. das war super lecker. das gut laune gewürz habe ich selber mit frischem basilikum, oregano, rosmarin und knoblauch hergestellt. ich habe etwas mehr auberginen genommen, da wir die selber im garten haben und in den polenta boden noch eine nicht ganz scharfe chillischote getan. da ich in rumänien wohne habe ich als käse weissen schafskäse genommen. wir kochen das gleich nochmal, da jetzt gerade auberginen zeit ist.
    danke für das rezept

    AntwortenLöschen
  4. schön, dass es euch geschmeckt hat! Deine Änderrungen hören sich toll an! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.