Freitag, 15. Juli 2011

Auberginen-Bulgur-"Lasagne" mit gebackenem Feta

...außerdem gab es dazu noch eine Tomate mit selbstgemachter Crema di balsamico, mit deren Geschmack ich aber noch nicht 100% zufrieden bin, deswegen gibt es dafür kein Rezept.



Rezept für eine Portion:
Feta:
100g Feta
1 Eigelb
Mehl
Paniermehl
Sonnenblumenöl
"Lasagne":
1/3 kleine Aubergine (3 0,3-0,4cm-dicke Scheiben)
50g Bulgur
120ml Gemüsebrühe
1EL Tomatenmark
1 Tomate, in Scheiben
ein paar feine Scheiben Zwiebeln
1EL Parmesan, frisch gerieben

Feta halbieren und die Scheibe noch einmal teilen. (Ich gehe davon aus, dass ihr so einen 200g-Klotz habt.) Zuerst in Mehl, dann in Eigelb, dann in Paniermehl wälzen. Für ca. 1 Stunde in den Tiefkühler stellen.
Die Auberginenscheiben salzen und mindestens 20 Minuten stehen lassen. Mit Küchenkrepp abtupfen und in Olivenöl anbraten, bis sie fast durch sind.
Den Bulgur in Gemüsebrühe bissfest kochen, dann 1 EL Tomatenmark unterrühren.
Und jetzt stapeln: Aubergine, Bulgur, Zwiebel, Tomate, Bulgur, Aubergine, Bulgur, Auberine, Tomatenscheiben, Parmesan. Für ca. 15 Minuten bei 200°C überbacken.
In der Zeit in einer Pfanne Sonnenblumenöl erhitzen und den Feta darin ausbacken.
Alles auf einem Teller anrichten und genießen.

Kommentare:

  1. wie guuut sieht das den aus!!!
    Sieht sehr lecker aus... werde das Rezept speichern und nachkochen.:-)

    lg Vero

    AntwortenLöschen
  2. oah, leeeecker! Hab zufällig alles dafür da...
    yum!
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich eine klasse Idee! Ich bezweifle allerdings bei meinem Wackelhändchen, dass der Stapel so schön hält wie bei dir. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Also ich bin auch eher grobmotorisch veranlagt und es hat super geklappt! ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Oha, hier gibt es ja auch allerhand Leckeres... und so schön fotografiert!! Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  6. hm... dein blog sieht aber lecker aus :)

    freu mich, dass du mich seit neuestem regelmäßig besuchst... deinen straßen-vorschlag muss ich bei nächster gelegenheit erkunden! danke dafür!

    AntwortenLöschen
  7. Mmm, die Lasagne sieht super aus! Muss ich mir unbedingt merken, das Rezept! :-)

    AntwortenLöschen
  8. ich hab das gericht sofort nachkochen müssen, so toll sahen die bilder aus - es hat super geschmeckt und wird sicher wiederholt. dürfte ich es im suppentopf einstellen? - es würde sich sehr lohnen!
    liebe grüße
    mohn

    AntwortenLöschen
  9. ich habs heute nachgekocht & es war wirklich richtig lecker! :)

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie schön, das freut mich, Nina!

    AntwortenLöschen
  11. Wegen diesem Foto hab ich das erste mal Bulgur gekauft (war mir sonst immer zu öko, zu teuer...) und mich sofort verliebt...

    AntwortenLöschen
  12. haha, zu öko! *lach
    Es freut mich, dass es dir geschmeckt hat!
    Bulgur gibt es auch ziemlich billig beim Türken zu kaufen! Es schmeckt auch ganz wunderbar als Salat!

    AntwortenLöschen
  13. Ich habs gestern auch nachgekocht und hach, es war super. Danke für diesen tollen Blog!

    AntwortenLöschen
  14. Danke Larissa, das zu lesen freut mich sehr! :)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo ihr Lieben!

    Frage: ich habe keinen Backofen. (Studentenwohnung *seufz*) Kann man das auch in der Mikrowelle überbacken lassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stelle ich mir nicht so toll vor, ich hätte bedenken, dass die Aubergine dann zäh wird. Ich würde an deiner Stelle die Aubergine einfach ganz durchbraten und den Parmesan dann einfach drüber hobeln, der schmeckt ja auch so sehr lecker!

      Löschen
  16. Sieht auf deinem Foto toll aus und schmeckte gestern Abend auch sehr lecker - war aber sehr aufwendig in der Vorbereitung / Zubereitung und den Nachwehen.
    Ich denke für eine Person ist es einfacher zu machen, als wenn ich die Zutaten hochrechne für mehrere Personen, es lässt sich dann natürlich auch nicht so schön aus der Auflaufform zum Anrichten herausnehmen, da ich mehr Schichten Aubergine als auf deinem Foto habe. Und der Wahnsinn war, wie viel Olivenöl die Auberginen aufgesaugt haben.

    *Christina*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für wie viele Leute hast du die Lasagne denn gemacht? Ich habe sie mal für drei Leute gemacht, das ging eigentlich ganz gut, habe aber auch eine sehr große Auflaufform benutzt.

      Löschen
    2. Klang jetzt wohl als hätte ich es für wahnsinnig viele Leute gemacht. *gg*
      Nee, war auch nur für drei, habe die Menge Bulgur verdreifacht und zwei Auberginen (eine sehr große und eine mittlere) verwendet. Große Auflaufform ja, zwei "Türmchen" nebeneinander und ein kleines quer gelegt, da mussten dann breite Streifen (quer) geschnitten werden. War sehr sättigend (mit dem Käse), so dass es heute noch Resteessen gab. Immer noch lecker ... :-)

      *Christina*

      Löschen
  17. Kann man den Feta auch ohne Tiefkühlfach backen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, schwer zu sagen. Ich kann dir da nichts versprechen, aber versuchen kannst du es schon, wenn du keine TK-Möglichkeit hast. Ich denke, das hängt auch ein bisschen davon ab, was für einen Feta du benutzt. Es gibt ja unterschiedliche Sorten, ich hab immer einen recht weichen, cremigen. Wenn du einen festeren nimmst, könnte das schon klappen.

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.