Dienstag, 12. Juli 2011

Vollkorn-Galette mit Spinat und Tomate gefüllt




Rezept für eine Galette mit 18cm-Durchmesser:

Teig:
100g Weizenvollkornmehl
70g Magerquark
25g Sonnenblumenöl
1 Prise Salz
1/4 TL Backpulver
Belag:
1/2 Zwiebel, gehackt
200g TK-Spinat
1 EL Magerquark
1 Ei, getrennt
1 Tomate
1 Scheibe Gouda (ca. 30g)
Olivenöl
Muskat, Salz, Pfeffer
Tomatengewürzsalz

Mehl, Salz und Backpulver mischen, zügig mit Öl und Quark verkneten und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
In einem Topf Olivenöl erhitzen, die Zwiebel darin anschwitzen, dann etwas Wasser und den Spinat dazu geben. Sobald der Spinat aufgetaut ist, in ein Sieb geben und ordentlich ausdrücken. Den Spinat mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Den Magerquark, 1 Eiklar und die Hälfte des Eigelbs untermischen.
Die Tomate halbieren und entkernen. In Streifen schneiden.
Den Teig auswallen und in eine runde Auflauf- oder Quicheform geben. (Das muss nicht besonders schön aussehen, da die überbleibenden "Lappen" später eh eingeklappt werden.) Die Spinat-Quarkmasse auf der Galette verstreichen, eine Scheibe Käse und die Tomatenstreifen darauf legen. Die überstehenden Lappen der Galette auf die Füllung klappen und mit dem Eigelb bestreichen.
Bei 180°C ca. 30-40 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Aaaah, da bekomme ich glatt Hunger!! :)
    Die Portion ist doch sicherlich für 2 Personen, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, allerdings würde ich noch einen Salat dazu servieren, sonst wäre ich zumindest nicht davon satt geworden.

    AntwortenLöschen
  3. Ob auch eine 19-er Backform geht? Mh, da ist der Rand aber wahrscheinlich zu hoch, oder? Ich kann vor lauter Galette gar nicht mehr klar denken, njomjom :D

    AntwortenLöschen
  4. Ja klar wird das gehen! und die Höhe des Randes ist auch egal, weil du den überstehenden Rand ja eh über die Füllung legen musst! ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Achja, stimmt... Siehst Du, klar denken geht nicht mehr ;) Danke für die Antworten!

    AntwortenLöschen
  6. Ich dachte, Galette wäre ein gefüllter Vollkorn-Pfannkuchen, jedenfalls bekam ich das in Frankreich. Das sieht aber auch sehr lecker aus!
    Zucchini ist ein toller Ersatz für Speck. Eigentlich gehört laut Rezept ja beides rein, aber ich hab den einfach weggelassen und hab dafür Knoblauch reingetan - ich liebe Zucchini mit Knoblauch.

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  7. Sieht das lecker aus! Zur Zeit ist das mit dem Backofen und der Mini-Whg. schwierig, aber "glücklicherweise" soll es ja am WE kühler werden, da kann ich diese Galette gleich backen *freu*

    AntwortenLöschen
  8. Elly, du meinst sicherlich den bretonischen Buchweizenpfannkuchen! Es gibt in Frankreich aber auch die Galette de rois (den Dreikönigskuchen- entweder einen süßen Hefeteig oder eine mit Mandeln gefüllte pâte feuilletée), flache Tartes ohne "sauberen" Rand werden aber auch Galette genannt! ;-)

    Bengelchen, oh ja, das Hitze-Backofen-Problem kenn ich nur zu gut, leider! :-(

    Liebe Grüße
    Gourmande

    AntwortenLöschen
  9. WOW sieht das mega lecker aus.
    Danke fuer das Rezept.


    glg CONNY

    AntwortenLöschen
  10. Gerade nachgekocht und für sehr lecker befunden :)

    AntwortenLöschen
  11. hmmm, das werde ich sicher bald mal versuchen. Danke!

    AntwortenLöschen
  12. Das schaut richtig lecker aus. Ich mag deinen Blog sehr :)

    AntwortenLöschen
  13. Danke!

    Und Sandra, ich wünsche dir gutes Gelingen! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.