Montag, 8. Juli 2013

Vollkornspaghetti mit Fenchel-Tomaten-Sugo

Fenchel war in meiner Küche bisher ein noch nie gesehener Gast- warum auch immer.
Als ich am Freitag im Bioladen war und mich mal wieder darüber ärgerte, wie wenig Gemüse und Obst aus Deutschland kamen, sprang mir das "aus der Region"-Schild des Fenchels ins Auge. Also nahm ich das als Anlass, mich endlich an Fenchel ranzuwagen. Zu Hause machte ich mich auf die Suche nach einem tollen Rezept und wurde hier fündig. Auf die Schrot und Korn ist immer Verlass!
Es schmeckt wirklich sehr, sehr lecker, einzig mit den Mengenangaben bin ich nicht einverstanden. Ich habe das Rezept halbiert, raus kam die Menge, die ihr auf dem Foto seht. Absolut ausreichend für eine Person, keinesfalls für zwei! Außerdem habe ich frische Tomaten verwendet, aber ihr könnt auch wie im Originalrezept Dosentomaten nehmen.



Rezept für eine Portion:

1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Knolle Fenchel
ca. 200g frische Tomaten
Oregano
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
Vollkornspaghetti (nach Hunger)

Zwiebel fein würfel. Knoblauch hacken. Fenchel putzen, den Strunk entfernen, in dünne Streifen schneiden, evtl. waschen.
In einer Pfanne etwas Ölivenöl erhitzen. Die Zwiebel darin andünsten. Knoblauch dazu geben, ca. 1 Minute mitbraten, dann den Fenchel dazu geben. Pfanne mit einem Deckel abdecken. Fenchel ca. 10 Minuten dünsten.
In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, am Strunk kreuzförmig einritzen. Mit kochendem Wasser übergießen. Ca. 2 Minuten stehen lassen. Dann die Tomaten schälen. Strunk und Kerne entfernen. Die Tomaten grob zerhacken. 
1 Prise Zucker und etwas Oregano zum Fenchel geben, karamellisieren lassen. Die Tomaten dazu geben.
Die Spaghetti bissfest kochen.
Nudeln abgießen, evtl. etwas Nudelwasser abfangen, je nachdem, wie flüssig das Sugo ist. Falls das Sugo "trocken" ist, 2-3 EL Nudelwasser dazu geben. Das Sugo mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit den Spaghetti servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.