Sonntag, 9. September 2012

Asiatischer Reisnudelsalat

Ich liebe asiatische Nudelsalate. Mein absoluter Favorit ist der Glasnudelsalat meines Lieblingskoreaners. Eigentlich wollte ich diesen auch nachbasteln, allerdings habe ich statt der dicken Glasnudeln Reisspaghetti gekauft, Blattspinat hatte ich auch keinen mehr vorrätig. Dafür hatte ich aber noch roten Rettich und Paprika hier. Das Dressing habe ich nach Geschmack zusammengerührt und es schmeckt ziemlich genau so wie vom Koreaner. Leeeecker!

Photobucket

Rezept für sehr 2 große Portionen:
100g Reisspaghetti
1 Zwiebel
2 Karotten
1 roter Rettich
1 rote Paprika
3 EL Sesam
1 EL Erdnüsse, geröstet und gesalzen
1/2 EL Rapsöl
2-3 EL Sojasauce
2 EL Sesamöl
2 EL Reisessig
1/2 TL Zucker

Spaghetti nach Packungsanweisung kochen. Nach dem Kochen kalt abschrecken.
Zwiebel und Karotten in Streifen schneiden. Rettich fein hobeln. Paprika in Streifen schneiden.
In einer Pfanne Rapsöl erhitzen. Die Zwiebel und Karottenstreifen anbraten, bis die Zwiebeln glasig werden. Dann den Zucker dazu geben und kurz karamellisieren lassen. In einer Salatschüssel etwas abkühlen lassen.
Sesam in einem Topf anrösten.
Reisnudeln, Rettich und Paprika zu den Karotten gebenen.
Dressing aus Sojasauce, Reisessig, Sesam und Sesamöl anrühren und mit den Salatzutaten mischen.
Erdnüsse darüber streuen.

Kommentare:

  1. Danke, Sandra, ist der Salat auch! :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    habe Deine Seite heute entdeckt und Du hast wirklich sooooo tolle Rezepte drauf !!! Werde ich einiges nach kochen.
    Weiter so !!
    Liebe Grüße
    Eileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eileen,

      vielen, vielen lieben Dank!
      Ich bemüh mich. ;-)

      Liebe Grüße
      Gourmande

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.