Samstag, 22. September 2012

Kürbis-Rohkostsalat mit Karotte, Apfel und Sonnenblumenkernen

Bis vor kurzen wusste ich gar nicht, dass man Hokkaido auch roh essen kann. Letzte Woche war ich mit einer Freundin im Cassius Garten essen. Ich liebe das Salatbuffet dort und der Kürbissalat hat mich sofort begeistert. Ich habe versucht, ihn nachzubasteln und finde, dass es mir ziemlich gut gelungen ist.




Rezept für 3 Portionen:
1/2 Hokkaido-Kürbis
1 dicke Karotte
1 säuerlicher Apfel
3-4 EL Sonnenblumenkerne
3 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
2 EL Ahornsirup Grad C
Salz

Kürbis, Karotte und Apfel raspeln.
Sonnenblumenkerne ohne Fett anrösten.
Öl, Zitronensaft und Ahonsirup verrühren und mit den Sonnenblumenkernen unter das gerapselte Gemüse mischen.

Kommentare:

  1. Uih, das erinnert mich an meinen Lieblingssalat aus Kindertagen! <3 Sag mal, was bedeutet denn Ahornsirup Grad C? Das habe ich noch nie gesehen...:-D
    LG, Momo

    AntwortenLöschen
  2. Ahornsirup gibt es in verschiedenen Graden- je höher der Grad, desto intensiver ist er im Geschmack und desto dunkler ist er. Wenn man eher milden Sirup mag, sollte man A nehmen. Ich mag das leicht herbe vom C-Sirup ganz gern. :) Wenn es dich noch näher interessiert, schau mal bei Wikipedia, da gibt es eine Tabelle. Leider kann ich den Artikel nicht verlinken, blogspot will nciht so, wie ich will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, gut zu wissen. Wieder was dazu gelernt! :-) Danke!

      LG, Momo

      Löschen
  3. Ich habe mir auch letztes Jahr schon ein ähnliches Rezept für einen Kürbissalat abgespeichert. War auch ganz überrascht. Das Probieren von Kürbis als Rohkost steht bei mir definitiv auch dieses Jahr noch an, bin gespannt, wie mein Urteil ausfällt. Bin schon mal beruhigt, dass es dir geschmeckt hat.

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben eben beim Kürbiskauf auf einem Hof in der Nähe noch überlegt, ob man die wohl auch roh essen kann... Hört sich gut an der Salat, wird bald mal getestet. Danke für das Rezept!

    Weißt du zufällig, ob das für alle Kürbissorten gilt?

    Liebe Grüße,
    Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mari,
      also ich hab grad gegoogelt, weil ich keine Ahnung hatte. Ich habe bei Chefkoch ein Rezept (Obstsalat mit Kürbis) gefunden, in dem roher Muskatkürbis verwendet wird.
      Zu Butternut find ich leider auch nix.

      LG

      Löschen
    2. Alle Sorten sind roh essbar außer zierkuerbis! Versucht mal mit balsamico Essig-schmeckt lecker und der Essig spaltet die Inhaltsstoffe besser auf ;)

      Löschen
  5. Roher Kürbis - eine Premiere für mich! Es war suuuuper lecker und schmeckte richtig erfrischend. Tolle Vorspeise für die heutige Pasta.
    Immer wieder werde ich fündig auf deinem schönen Blog! Danke dafür. :)
    LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ich auch dich überzeugen konnte! ;-)
      Und dankeschön fürs Blogkompliment!!!

      Löschen
  6. Vor ein paar Tagen habe ich diesen leckeren Salat gemacht. Aus Rücksicht auf das kleine Mädchen habe ich Orangen- und Zitronensaft genommen. Der Salat war unglaublich lecker, am nächsten Tag sogar noch saftiger. Nur Kürbis würde gar nicht gehen, wäre mir zu trocken. Vielleicht gibt es das in den nächsten Tagen nochmal.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.