Sonntag, 12. Januar 2014

Weißer Bohnendipp mit Knoblauch und Basilikum

Ein weiteres Rezept, das schon ewig auf meinem SuR stand und an Silvester endlich zum Einsatz kam.
Der Dipp kommt mit einer Handvoll Zutaten aus, aber die einfachsten Dinge sind ja bekanntlich die besten.
Gefunden habe ich das Rezept bei der Berliner Küche- danke dafür!




Zutaten:
1 Dose weiße Bohnen
2 Knoblauchzehen
1 Handvoll Basilikum
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Bohnen in ein Sieb geben und abbrausen.
Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.
Basilikum waschen, vorsichtig trocken tupfen, in Streifen schneiden.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Knoblauch darin goldgelb braten.
Bohnen in die Pfanne geben, kurz mitschwenken, dann mit einem Kartoffelstampfer/einer Gabel zerdrücken. Basilikum untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Vor dem Servieren mit Olivenöl beträufeln.

Kommentare:

  1. hi :-)
    hhmm - lecker!
    bei tim hättest du auch so ein rezept finden können. das sollte so ähnlich sein, oder?
    liebe grüße!
    em

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, in der Greenbox? Da ist es mir noch nicht aufgefallen. ;-)

      Löschen
    2. na ja, ich kenne jetzt auch nicht jedes einzelne rezept ;-)
      ich weiß es, weil wir das zufällig auch mal irgendwann zubereitet hatten.
      zusammen mit kräuterseitlingen, spinat und mandelvinaigrette. grandios!

      Löschen
  2. Huhu, ich habe 2011 mal so etwas ähnliches mit Linsen geblogt und das ist total lecker. :-) Mit weißen Bohnen kenne ich das auch, einfach fein. Hülsenfrüchte werden leider immer noch total unterschätzt hier in unseren Regionen. Viele Grüße.

    AntwortenLöschen
  3. Yeah, genau das mach ich jetzt, hab extra weiße Bohnen gekauft. :) Danke für's Rezept... Liebe Grüße, Verena.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.