Montag, 12. Mai 2014

Spargel Mimosa

Ein weiteres Gericht aus Genussvoll vegetarisch, das habe ich nämlich mal wieder in die Hand genommen und durchblättert, als ich auf der Suche nach neuen Spargelrezepten war. Leider gibt es in dem Buch nur Rezepte mit grünem Spargel, aber auch der mildere, weiße Spargel macht sich ganz wunderbar in der Kombination mit den Kapern und dem Ei.
Ottolenghi kocht den Spargel 3 Minuten, ich habe ihn lieber im Garaufsatz meines Kochtopfs bissfest gegart. Meiner Meinung nach gehört Spargel nämlich gegart oder gebraten und nicht gekocht, es sei denn, man will die Spargelbrühe für eine Sauce oder Suppe weiterverwenden, denn der Spargel gibt wahnsinnig viel Aroma ins Kochwasser ab und es ist einfach zu schade, wenn es auf diese Weise verloren geht.

Spargel Mimosa
Rezept für zwei Portion (als Vorspeise):
1 Bioei
ca. 400g Spargel
1 EL gutes Olivenöl
Kapern
Fleur de Sel
schwarzer Pfeffer

Das Ei 9 Minuten lang kochen. Abschrecken und in kaltem Wasser abkühlen lassen.
Spargel schälen und im Garaufsatz bissfest kochen. Auf zwei Tellern anrichten, mit Öl beträufeln, Kapern darüber verteilen. Salzen und pfeffern, etwas abkühlen lassen.
Das Ei schälen und hacken. Über dem Spargel verteilen und servieren.

Dazu gab es bei mir den karamellsierten Fenchel und geröstetes Holzofenbrot.

Spargel Mimosa



Kommentare:

  1. Oh ja, das steht auch auf meiner Nachkochliste!!
    Den Fenchel hatte ich schon, der ist klasse :-D

    AntwortenLöschen
  2. Mit Kapern ist das echt mal was anderes.

    Weißer Spargel ist irgendwie typisch deutsch, deshalb findet man den in internationalen Kochbüchern kaum. Aber was soll's, wir können ja improvisieren. :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.