Donnerstag, 20. November 2014

Superknusprige Süßkartoffelpommes mit Roter Beete-Tsatsiki

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich hatte bisher immer große Probleme, richtig knusprige Süßkartoffelpommes hinzubekommen, irgendwie wurden meine Pommes immer recht weich. Irgendwo in den Weiten des Internets stieß ich dann auf Süßkartoffelpommes mit einer "Panande" aus Polenta. Heute fiel mir das wieder ein und ich kippte spontan Polenta zu meinen Süßkartoffelsticks. Und endlich, endlich sind die Pommes wunderbar knusprig geworden!
Dazu gab es ein Tsatsiki aus roter Beete. Sooo unfassbar lecker! Das Rezept habe ich aus Tender. Gemüse. Ich finde es immer wieder faszinierend, mit wie wenigen Zutaten Nigel Slater es schafft, aus Gemüse SO viel herauszuholen und ganz neue Geschmackserlebnisse zu schaffen. (Erinnert ihr euch an die gebratenen Tomaten?) Ich geb's zu, ich bin ein Nigel Slater Fangirl! Wer so liebevoll über Kohl redet, erobert mein Gemüseherz im Sturm! Die herbe Rote Beete passt ganz wunderbar zum frischen Sojaghurt und den süßen Kartoffeln. Ich finde das Tsatsiki noch leckerer als das Original mit Gurke, es schmeckt viel interessanter!

Süßkartoffelpommes


Rezept für eine Portion:
1 mittelgroße Süßkartoffel
1 EL Olivenöl
Herbamare Spicy
 (oder Salz, Pfeffer, Chiliflocken)
2 EL Polenta
für das Tsatsiki:
1 kleine Rote Beete, roh (ca. 150g)
1 Knoblauchzehe
ein paar Blätter Minze
4-5 EL (Soja)Joghurt ungesüßt
Zitronensaft

Den Ofen auf 220°C vorheizen.
Die Süßkartoffel in Stifte schneiden. Die Pommes in einen Gefrierbeutel geben, Öl und Gewürze in den Beutel geben und die Pommes "durchkneten", so dass sich alles gleichmäßig verteilt. Die Polenta dazu geben und noch einmal durchkneten.
Die Süßkartoffelpommes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ca. 25-35 Minuten lang backen, dabei 2-3 Mal wenden.
Die Rote Beete schälen und raspeln. Knoblauch schälen und pressen. Minze fein hacken. Rote Beete, Knoblauch, Minze und Sojaghurt mischen. Mit Zitronensaft abschmecken.


Knallerfarbe, oder?

Roter Beete-Tsatsiki



Kommentare:

  1. rote-beete-tzaziki - wie genial ist das denn?
    wird geklaut das rezept! ganz klar :-D danke! :-)

    aber eine frage bitte noch: rote-beete roh? oder gekocht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Roh!
      Ich glaub, ich mach mir nachher auch noch mal ne Portion zum Abendessen, so leckerrr!

      Löschen
  2. (Hoffentlich liest der Mann diesen Beitrag nicht, sonst essen wir wieder eine Woche lang nur Süßkartoffelpommes - was aber eigentlich nichts Schlechtes ist ;) Wird ausprobiert!)

    AntwortenLöschen
  3. Eben, ich würde an deiner Stelle das Fenster offen lassen, damit er es auf jeden Fall liest! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oooo ich schmelze gerade liebe Melissa...das sieht sooo lecker aus!!! Ich habe bis dato noch nicht knusprige Süßkartoffelpommes gegessen, da werde ich wohl dein Rezept sehr schnell ausprobieren.Und der Dip...ein Traum:-) Ich liebe Nigel:-) Danke für dieses tolle Gericht.
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  5. Klingt super, dass muss ich ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmhh...irgendwie sind die Pommer bei mir nicht knusprig geworden. Werde sie beim nächsten Versuch noch länger im Ofen lassen. Lecker waren sie trotzdem.

      Löschen
  6. Hach, klingt das lecker! Und das Problem mit den labberigen Süßkartoffelpommes, die einfach nicht knusprig werden wollen, kenne ich nur zu gut. Vielen Dank für den Tip mit Polenta, das muss ich unbedingt mal versuchen.

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt toll - und wie es der Zufall will, habe ich zu Hause noch eine Süsskartoffel rumliegen! Backofen, ich komme! :-)

    AntwortenLöschen
  8. ok deine begeisterung ist ansteckend. wird nachgekocht :D
    aber ich kann eh nicht nein zu süßkartoffeln sagen..

    AntwortenLöschen
  9. Merker! Gesetzt. :)
    Hab schon die ganze Zeit gegrübelt, was ich mjt meiner roten Bete mache, die noch ganz verloren vom letzten Einkauf übrig blieb. Danke! Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  10. Klappt übrigens auch super mit Kürbis - und geht noch schneller! Danke für die Vorlage!

    AntwortenLöschen
  11. Uh, das sieht gut aus. Verwendet man für das Tsasiki rohe oder vorgegarte Rote Beete?

    AntwortenLöschen
  12. hmmmm, echt total lecker. Ich bin in Liebe mit dem Dip (die Farbe!). Funktioniert übrigens auch mit gekochter roter Beete ordentlich.

    AntwortenLöschen
  13. Habe heute Abend die Süßkartoffelpommes ausprobiert. Die Pommes waren am Ende weich, die Polenta hart knirschend auf den Zähnen. Ich habe etwas mehr Öl dazu gegeben, als im Rezept angegeben... Was habe ich falsch gemacht? :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe keine Ahnung. :-( Das tut mir wirklich leid.

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.