Donnerstag, 13. August 2015

Klassische One Pot Pasta

Mit ziemlich großer Sicherheit habt ihr schon mal von One Pot Pasta gehört, oder? Ich bin mal wieder ganz spät dran, denn die Rezepte dafür geistern seit Jahren durchs Internet. Bei buzzfeed gibt's inzwischen sogar einige One Pot-Sammlungen (und so ziemlich jede Pasta-Variante sieht so lecker aus, dass ich sie gerne mal probieren möchte!). 
Starten wollte ich mit dem "Klassiker", der One-Pan Pasta von Martha Stewart. Ich habe die Zutaten übernommen und die Mengen etwas angepasst. Zum Würzen habe ich das Tomaten-Gewürzsalz von Lebensbaum verwendet, das kaufe ich seit Jahren für meine Tomaten. Ihr könnt natürlich auch einfach Salz und Pfeffer nehmen.
Die Pasta ist ein ganz wunderbares Sommergericht. Schnell gemacht, man muss nicht lange vor dem warmen Herd stehen und, eh klar, mit aromatischen Sommertomaten schmeckt sie am allerbesten.

One Pot Pasta


Zutaten für 1 Portion:

125g Pasta (Spaghetti oder eine andere, gleichmäßig geformte Pastasorte)
300g Tomaten
1/2 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
3 Zweige Basilikum (die Blätter)
1/2 EL Öl
2 TL Tomaten-Gewürzsalz
ODER
1 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Chiliflocken (nach Belieben)
100g Tofu Rosso (oder auch Parmesan)


Zubereitung:

Alle Zutaten, mit Ausnahme des Tofus und einigen Blättern Basilikum), in eine Pfanne oder einen flachen Topf geben. Mit 400g Wasser auffüllen, dann auf den Herd stellen und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze vor sich hinköcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Ggf. noch mehr Wasser dazu geben. Nach ca. 12 Minuten sollten die Spaghetti gar sein. Abschmecken mit Salz und Pfeffer. Auf einem Teller anrichten und Tofu darüber würfeln/bröseln.

One Pot Pasta


Habt ihr One Pot Pasta schon mal gegessen? Was ist eure liebste Version?

Kommentare:

  1. Danke für das Rezept, hört sich super an. Wird ausprobiert :)

    AntwortenLöschen
  2. Klassisch, einfach und super lecker :) Ich hab auch sowas ähnliches in meinem Blog, ist aber mehr ein Eintopf.

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt richtig gut :)
    Ich habe One Pot Pasta noch nicht probiert, weil ich irgendwie immer dachte, dass alles matschig wird. Das scheint bei deiner aber gar nicht der Fall zu sein *staun* Von daher werde ich das Rezept mal abspeichern.

    AntwortenLöschen
  4. Schon oft gemacht - es ist ein Genuß !!

    AntwortenLöschen
  5. @anonym, gutes Gelingen! :-)

    @Elisabeth, da werd ich gleich mal schauen gehen. :-)

    @Ni-chan, dachte ich auch! Aber war sie wirklich gar nicht, sie hatte sogar noch ein bisschen Biss. :-)

    @Sarah, oh ja! Machst du immer diese Version oder hast du auch schon andere probiert?

    AntwortenLöschen
  6. Wird das Wasser gar nicht abgeschüttet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das verkocht, also sollte da am Ende gar kein Wasser mehr drin sein. Falls doch, einfach kurz die Temperatur des Herdes hochdrehen, damit es verdampft.

      Löschen
    2. Vielen Dank für die Antwort!
      Dachte mir schon, dass die Frage total doof ist, aber ich konnte es mir einfach nicht vorstellen. Jetzt bin ich erst recht fasziniert und muss es unbedingt ausprobieren :)

      Löschen
    3. Es gibt keine doofen Fragen, nur doofe Antworten! ;-)
      Ich wünsch dir gutes Gelingen und guten Appetit!

      Löschen
    4. Gestern gekocht und es war sooo lecker :) Vielen Dank!

      Löschen
  7. die basilikumblätter kommen aber erst am Ende dazu, oder? die zerkochen doch sonst total? auf dem foto sieht es jedenfalls so aus. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die meisten mitgekocht und nur ein paar zur Deko aufgehoben. Kannst du aber machen, wie es dir lieber ist. ;-)

      Löschen
  8. Ich hab die One Pot Pasta auch schon mal nach diesem Rezept gekocht und fand sie super - toll, wie die Nudeln das Aroma der Tomaten annehmen :-) Andere Rezepte ab ich noch nicht probiert, es steht aber u.a. eine asiatische Version mit Reisnudeln und Erdnussbutter auf meiner To-cook-Liste.

    Viele Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept von der Küchenchaotin? Das steht auch auf meiner to cook Liste! ;-)

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.