Donnerstag, 23. Juni 2011

Kirschcrumble

Ich liebe Crumbles, schnell, einfach, saulecker!
Heute gab es einen mit Sauerkischen. Mit Vanilleeis oder -sauce wäre es noch mal so lecker gewesen... aber man kann halt nicht alles haben.



Rezept für 2 Portionen:

2-3 Handvoll Sauerkirschen, entsteint
50g Mehl
50g + 1EL Zucker
40g Vollkornhaferflocken, Feinblatt
50g Margarine/ Butter
1/2 TL Zimt

Kirschen in eine Auflaufform geben und 1 EL Zucker darüber streuen.
Mehl, Zucker, Haferflocken und Zimt mischen. Mit geschmolzener Margarine mischen, mit den Fingern durchkneten und dann über die Kirschen krümeln.
Bei 200°C ca. 15-20 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Sieht super-lecker aus! Muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Kisses from Hong Kong,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Oh der sieht fantastisch aus - noch eine Portion Vanilleeis dazu und ich würd das Haus nicht mehr verlassen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht sehr lecker aus!
    Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Sieht richtig toll aus! Ich wollte vorgestern eigentlich auch Crumble mit Kirschen machen, draus geworden ist dann zwar letztendlich Clafoutis mit Himbeeren, aber das mit dem Crumble steht auf jeden Fall auch noch auf dem Plan :-) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. crumble hab ich schon ewig nicht mehr gegessen. steht auf nun auf der to-do-liste.
    im zitronenkuchen ist tatsächlich mohn drin. das rezept hab ich aus einem der vielen jamie oliver kochbücher. kochen kann jeder oder so. darf man rezepte einfach so weiter geben, obwohl die jemand anderem gehören (was heißt überhaupt "gehören"?)? aber vielleicht hast du das kochbuch ja auch...
    liebe grüße und einen shcönen sonntag

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.