Montag, 20. Juni 2011

Nusszopf

Mein Beitrag zum gestrigen Tatortabend. Alle waren schwer begeistert! :-)
Den Apfel schmeckt man kaum raus, aber er macht das ganze sehr saftig.



Für einen großen Zopf:
Teig:
550g Mehl
80g Zucker
1 TL Salz
80g Butter
ca. 250ml lauwarme Milch
1/2 Würfel Hefe (wenn ihr keine Zeit für eine lange Gehzeit habt, dann könnt ihr einen ganzen nehmen)
2 Eier
Füllung:
200g Haselnüsse, gemahlen
200ml Milch
150g Zucker
100g Mandeln, gehackt
1 Apfel
1 Ei
1-2 Handvoll Rosinen

Mehl, Zucker und Salz mischen.
Butter schmelzen. Die Milch dazu geben und erwärmen, bis sie lauwarm ist. Die Hefe zerbröckeln und in der Milch auflösen.
Die Hefemilch zur Mehlmischung geben und mit etwas Mehl verrühren, damit die Flüssigkeit abkühlt. Dann die Eier zum Teig geben. Alles gut verkneten, bis der Teig glatt und elastisch ist. (Evtl. braucht ihr noch mehr Mehl oder Milch.)
Den Teig ca. 2 Stunden gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
Haselnüsse mit Zucker mischen und mit der Milch aufkochen lassen. Abkühlen lassen. Dann den Apfel reiben, zusammen mit den Mandeln und dem Ei zur Haselnussmasse geben und verrühren.
Den Teig rechteckig auswallen (ungefähr so groß wie ein Backblech). Die Nussmasse gleichmäßig darauf verstreichen. Die Rosinen darüber verteilen. Teig aufrollen.
Mit einem spitzen Messer ab der Mitte längs halbieren. Dann die beiden Hälften miteinander verschlingen. (Die Masse soll dabei rausquellen!) Jetzt die andere Hälfe halbieren und ebenfalls miteinander verschlingen. Den Zopf vorsichtig auf das Backblech legen, mit etwas Milch bepinseln.
Bei 170°C ca. 45 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.