Samstag, 11. Juni 2011

Marmorkuchen

Marmorkuchen gab es bei mir seit Jahren nicht mehr. Früher buk ich ihn häufig am Wochenende, weil es dir Lieblingskuchen meines Vaters ist. Und heute bekam ich unglaubliche Lust auf heißen Kakao und Marmorkuchen, das passt einfach perfekt zu den allabendlichen Gewittern momentan. Und ab ging es in die Küche. Normalerweise backe ich den Marmorkuchen mit Butter, allerdings habe ich nur selten welche zu Hause. Aber auch mit Öl wurde er sehr fein.



Rezept für eine Kastenform:
4 Eier
200g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
125ml Öl
110ml Milch
250g Mehl
2 TL Backpulver
1 EL Zitronensaft (oder Rum(aroma))
2-3 EL Kakao (nach Geschmack)
1 EL Milch
1 Prise Salz
Fett für die Form
evtl. Semmelbrösel

Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen.
Eigelb, Vanillezucker und Zucker verrühren. Öl langsam einlaufen lassen. Dann die Milch dazu rühren. 2-3 Minuten schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und schnell unter die Eiermasse rühren.
Den Teig trennen, zur einen Hälfte den Zitronensaft, zur anderen den Kakao und den EL Milch geben. Jeweils die Hälfte des Eiweißs vorsichtig unter die Teige heben.
Eine Form einfetten, mit Semmelbröseln ausstreuen, zuerst den hellen, dann den dunklen Teig in die Form geben und dann mit einer Gabel marmorieren.
Bei 180°C ca. 50 Minuten backen. (Stäbchenprobe!)

Kommentare:

  1. Immer noch der beste Kuchen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ein Klassiker! Und das ist auch gut so! Sieht echt lecker aus! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.