Montag, 17. Februar 2014

Brot mit gebratenem Chicorée und Räuchertofu

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche!
Heute habe ich mal wieder ein schnelles Feierabendsrezept für euch, perfekt dafür, wenn man keine große Lust auf Kochen hat, aber mehr als ein Käsebrot essen möchte. Die Inspiration dafür habe ich aus einem meiner liebsten Kochbücher, dem "Vegetarian Basics", ich habe es allerdings veganisiert. Statt normaler Mayo habe ich Mayo mit Knoblauch, die ich von meiner Januar-VPS-Partnerin bekommen habe, verwendet. Remoulade könnte ich mir auch gut vorstellen.


Rezept für 1 große Portion:
2 Scheiben Vollkornbrot
100g Sesam-Mandel-Tofu (im Originalrezept: Räuchertofu)
1 große Chicoréestaude
scharfer Senf
Mayo
1 Prise Zucker
1 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Bratolivenöl
evtl. Kresse

Die äußeren Blätter des Chicorées entfernen, den Chicorée der Länge nach vierteln, den Strunk so herausschneiden, dass die Blätter noch zusammenhalten,
Tofu in Scheiben schneiden und in etwas Öl knusprig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
Chicorée in die heiße Pfanne legen (mit einer beschichteten Pfanne könnt ihr auf zusätzliches Öl verzichten) und bei mittlerer Hitze braten, bis der Chicorée von allen Seiten schön gebräunt ist. Mit etwas Zucker karamellisieren lassen, dann den Zitronensaft dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Nach Belieben das Brot toasten. Das Brot mit etwas Senf und Mayo bestreichen. Mit Tofuscheiben und Chicorée belegen.
(Im Originalrezept gibt es dazu noch Kresse, was ich mir sehr lecker vorstelle.)

Kommentare:

  1. Oh, machst du noch beim VPS mit? :) Ich war nach meinem November-Swap so desillusioniert, dass ich es danach gelassen habe ;)
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht regelmäßig, aber alle paar Monate mache ich mit. Jeden Monat wäre mir zu teuer.
      Was war denn bei dir?
      Von meinem Januar-Swap war ich leider auch etwas enttäuscht (abgelaufene Marshmallows, Lakritze, obwohl ich geschrieben habe, dass ich keine mag), aber sonst hatte ich bisher immer richtig großes Glück und wirklich sehr nette Swappartner.

      LG
      Melissa

      Löschen
    2. Ich hatte eine Creme, zwei Müsliriegel, Früchtetee (keinen speziellen, sondern ganz normalen), gleich drei Dosen von irgendeiner seltsamen Sojapaste, die mir leider nicht geschmeckt hat, und eine Tafel Schokolade, die zwar lecker war, aber deutlich aus einem anderen Land stammte und auch kurz vor dem Ablaufen war. Fand ich als Gesamtpaket eher nicht so toll, nachdem der erste Swap ja richtig super war.

      Löschen
    3. Das hört sich echt doof an. Was das der erste Swap deines Tauschpartners? Bei mir war das der Fall. Irgendwie doof, ich will da auch nicht gleich schlecht bewerten, aber ich kann bei bestem Willen nicht mehr als 3 Sterne geben, zumal es auch wirklich ewig gedauert hat, bis mein Swappaket ankam. Die Flasche mit der Würzsauce war, soweit ich das beurteilen kann, auch schon geöffnet, das fand ich ziemlich befremdlich. (Und ich mag die Sauce deswegen auch nicht probieren, Hmhmmm.) Aber um Superswapper zu werden, bin ich irgendwie auch zu geizig. ;-) Naja, mal sehen, wann ich demnächst wieder mitmache. Meine anderen Erfahrungen waren bisher ja SEHR positiv, vielleicht bin ich zu anspruchsvoll?

      Löschen
    4. Hm, ich finde schon, dass man erwarten kann, dass der andere sich ein wenig Mühe gibt und die Aktion außerdem nicht zur Müllentsorgung benutzt (wobei ich es nicht schlimm finde, wenn man Zeug reintut, das man selbst nicht aufgegessen kriegt, aber das Gesamtbild sollte schon noch stimmen). Dass mir alles gefällt, erwarte ich selbstverständlich nicht. Aber ich gebe mir Mühe mit meinem Päckchen, packe (meiner Meinung nach) schöne Dinge ein und möchte dann auch ein liebevolles Päckchen bekommen. Das ist meiner Meinung nach nicht zu anspruchsvoll.
      War übrigens nicht der erste Swap meines Partners, glaube ich. Aber man kann es sich ja sowieso nicht aussuchen, wenn man nicht zahlt ;) Was die Versandzeit angeht, kann ich deinen Partner übrigens evtl. entlasten: Mein Päckchen kam letztes Mal auch eeeewig nicht an, obwohl ich das von meinem Partner längst bekommen hatte und er auch noch ein oder zwei Tage später abgeschickt hat als ich. Dachte schon, ich müsste noch mal schicken.
      Vielleicht mach ich demnächst mal wieder mit, aber erst mal müssen die Sachen aus den beiden bisherigen Päckchen restlos aufgebraucht werden ;)

      Löschen
    5. Auf jeden Fall kann man das erwarten! Ich glaube nicht, dass das bei meiner Swappartnerin "Absicht" war, dass die Mashmallows abgelaufen waren. Die war nämlich wirklich sehr sehr nett, kam mir aber in den Mails schon etwas verplant vor. ;-) Sie ist auch extra zu einem Geschäft gefahren und hat mir ein paar Sachen besorgt (wie die nakd-Riegel, die Kekse und den Flapjack), weil ich sie darum gebeten hatte. Von daher glaube ich nicht, dass da irgendeine "Müllentsorgungsabsicht" dahinter steckte. Dass sie das Päckchen zu spät abgeschickt hat, weiß ich, weil sie es mir geschrieben hat, dass sie es nicht rechtzeitig zur Deadline schaffen wird und sie dann auch noch den Karton, den ich ihr gesendet habe, verwendet hat, haha! ;-)
      Hast du deinen zweiten Swappartner denn bewertet?

      Löschen
  2. Ähm - was ist denn VPS? :)

    Das Brot sieht lecker aus, vielleicht sollte ich Chicoree (oh je, so bitter) noch eine Chance geben und ihn braten..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das solltest du unbedingt tun! Chicorée ist SO lecker. Und durch die Bitterstoffe auf voll gesund! ;-) Gerade leicht karamellisiert (zur Not kannst du ja ein bisschen mehr Zucker nehmen) ist der wirklich sehr lecker!

      Vegan Package Swap! Schau mal hier: https://www.facebook.com/veganpackageswap bzw. da: https://www.facebook.com/veganpackageswap

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.