Mittwoch, 26. Februar 2014

Endergebnis Use Up Along 2014

Ihr seht: einen sehr sehr vollen Tisch. Aber hey, immerhin ist es nur noch einer. Und das war ja zu erwarten, nicht umsonst habe ich ein Jahresprojekt daraus gemacht. Aber wenn ich mir die Liste so anschaue, dann sieht man, dass ich einiges von den rot markierten Sachen aufgebraucht habe. Und neu gekauft hab ich nichts, das ist schon ein Riesenfortschritt! Abgesehen von Mehl, das habe ich aber nachgekauft, weil ich es zum Brot backen brauche. Und ok, eine Mandelmilch und eine Haselnussmilch habe ich auch gekauft. Weil sie grad im Angebot waren, wir wollen mal nicht so sein, ok? ;-) Außerdem habe ich noch eine paar Sachen gefunden, die irgendwie ganz nach hinten in den Schrank gerutscht waren. Alle vier (Polenta, Quinoa, Couscous und Grieß) abgelaufen. Ups.

Hier mein Endergebnis für den offiziellen Use Up Along 2014, das eigentlich eher ein Zwischenstand für mich ist. Die Liste findet ihr (immer einigermaßen aktuell) in der Sidebar rechts.
Wenn sich mir jemand anschließen möchte, entweder das Projekt weiter führen oder vielleicht auch ganz neu einsteigen, würd ich mich freuen!



Nudeln (sollen auf ca. 3 Arten reduziert werden):
Weihnachtspasta
Spaghetti (500g)
Dinkelspaghetti (500g)
Penne (500g)
Ravioli (250g)
Soba (160 80g)
Tortiglioni (100g)
Dinkel-Locken (250g)
Suppennudeln
Linguine (80g)
Bifun (150g)
Vollkornfarfalle (350g)
Woknudeln (1 Portion)

Hülsenfrüchte/Sprossen:
Berglinsen (500g, abgelaufen!)
Grüne Linsen (400g, abgelaufen!)
Bunte Mischung (500g, abgelaufen!)
Rote Linsen (ca. 100g)
Milde Mischung (100g)
Pikante Mischung (50g)
Brokkolisprossen
Salatrauke
1 Dose Kidneybohnen

Mehl/Getreide(produkte):
Hirse (1kg, 500 200g)
Dinkel (500g)
Grieß (450g)
Dinkelgrieß (500g)
Grünkern (350g, abgelaufen!) 
6 Korn-Mischung (1kg)
1050er (1kg)
Weizenvollkorn (400g, abgelaufen!)
Maismehl (Rest)
Chia-Samen
Vollkorngrieß (500g)
Tsampa (ca. 200g)
4-Korn-Waffeln (1Pkg)
Zwieback (2/3 Pkg) (mit Schokocreme à la mercury)
Käckebrot (1Pkg)
"neu" (bei der ersten Bestandsaufnahme vergessen):
Quinoa (ca. 300g, abgelaufen!)
Polenta (ca. 300g, abgelaufen!)
Couscous (ca. 200g, abgelaufen!)
Grieß, (ca. 100g, abgelaufen!)


Reis:
Milchreis (250 100g)
Parboiled (200 100g)
Basmati (1,2kg)
Sushi-Reis (125g)
Vollkornrisotto mit Pilzen (1Pkg)

Kerne/Nüsse:
Cashews (300g)
Kürbiskerne (1Pkg)
Leinsamen (500g)
Sonnenblumenkerne (300g)
Leinsamen (400g)
Kürbiskerne (250g)
Kürbiskerne (50g)
Mohn (Rest)
Mandelblätter (1 Pkg)
Kokos geraspelt (200 160g)
Mandeln, gemahlen (200g)

Trockenfrüchte:
Rosinen (500g, 200g, 50g)
Apfelringe (1/2 Pkg) 
Kokoschips (1/4 Pkg) 
getrocknete Aprikosen

Müsli:
Früchtemüsli (2kg)
Maxi-Müsli (1kg)
5-Korn-Flocken (500g, 300g)
Haferflecks (Rest)
Swiss Crunchy (Rest)
Haferflocken (350g)

Gemüse und Obst:
2x Sauerkraut
2x Gemüsemix (Mais, Erbsen, Bohnen, Paprika)
Kalatma-Oliven (offen im Kühlschrank)
Tomatenmark
1 großes Glas Apfelmus

Brotaufstriche etc.:
Macadamiamus (1/3 Glas)
Zartbitteraufstrich (1/2  1/5 Glas)
Erdbussbutter süß (1/3 Glas)
Erdnussbutter crunchy (3/4 Glas)
Tapenade (1 Glas)
Getrocknete, pürierte Tomaten (1 Glas)
Tahini (Rest)
Pesto, vegan (Rest)
Champignon-Pastete
Mango-Chili-Streich (läuft bald ab!)
Feigenmarmelade
Rhabarbermarmelade
Crème de marrons

Convenience/anderes:
Falafelmischung
Onion Bhaji Mix
Sojaschnetzel, grob (80g)
Sojagyros (100g) mit Sauerkraut
Misosuppe 2x
Cheese free cheese sauce (1Pkg)
Sojasahne
Nori-Blätter
Reispapier
Gelierzucker (250g)
Kokosmilch 


twoodledrum - use up along 2014

Kommentare:

  1. Ich habe auch das Problem, dass ich noch Couscous, Rollgerste und Grieß gefunden habe, der abgelaufen ist. Werden solche Produkte bei Dir in der Küche dann noch verwendet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, natürlich. Solange es noch schmeckt und normal aussieht, habe ich gerade bei trockenen Sachen wirklich keinerlei Bedenken. Es heißt ja MINDESThaltbarkeitsdatum, und sagt nichts darüber aus, wie lange man etwas noch essen kann kann. Schau mal hier, vielleicht hilft dir das bei der Orientierung: http://eatsmarter.de/gesund-leben/gesundheit/haltbarkeitsdatum-abgelaufen

      Löschen
  2. Vielen Dank für den Tipp, dann werde ich jetzt versuchen, vorwiegend mit einer Liste den Einkauf zu erledigen und vorher den Vorratsschrank noch durchforsten, damit ich nicht nachher z.B. 4 Packungen Mehl zuhause habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Viel Erfolg bei deinem Vorhaben. Ich nehme mir das auch immer wieder vor, wie gut das funktioniert, sieht man auf den Bildern oben, haha. ;-)

      Löschen
  3. Das nenn ich mal ein Projekt! Coole Idee! Wir machen das in ganz kleinem Rahmen. Wir stellen jede Woche irgendein Teil raus auf die Küchenplatte, welches wir ENDLICH mal benutzen wollen und tun das dan meist auch :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine Superlösung, wenn man die Sachen direkt vor Augen hat, ist man gleich noch mal motivierter. Bei mir sind die Sachen so schön in den Schränken versteckt, so dass es oft ein wenig "aus dem Augen, aus dem Sinn" ist. Deswegen ja auch die Massen an Vorräten. Ich brächte Glasschränke. (Aber die wären dann ja auch ziemlich hässlich.)

      Löschen
  4. Wenn ich das Knäckebrot sehe, fällt mir spontan ein Kuchen von Tim Mälzer ein. Damit hättest Du auch gleich die Mandeln verwertet :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der interessiert mich jetzt aber auch. Gibts das Rezept online?

      Löschen
    2. Ja, z.B. hier: http://foodtrotter.de/nusskuchen/ oder hier http://www.chefkoch.de/forum/2,35,291516/Suchen-Schokokuchen-Rezept-m-Knaecke-v-Tim-Maelzer.html

      Löschen
    3. Das klinkgt echt spannend! Danke!

      Löschen
  5. Ich fänds ja interessant, zu was du die Zutaten jetzt im Endeffekt verarbeitet hast..falls das in den letzten Posts schonmal vorkam und ichs einfach überlesen hab, dann einfach ignorieren :D

    AntwortenLöschen
  6. Viel Spaß noch beim Aufbrauchen :) (Und dass das alles nicht in sechs Wochen wegkommt, war ja eh klar...)
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  7. bei mir gabs heute ravioli, zwar waren es welche aus der dose, aber weil die sonst so matschig schmecken hab ich sie in der pfanne angebaten in stücken und dazu dann noch brokkoli. die sauce am ende dann wiederdazu aus der dose. vielleciht ist das ja eine idee für dich! viel erfolg noch! Isabel

    AntwortenLöschen
  8. @Glückspiratin Ne, ich glaube, das habe ich noch nicht aufgezählt. Sobald ich Zeit habe, werde ich es unter die Liste, die du rechts in der Sidebar findest, schreiben! :)

    @Carola, ja, da hast du recht. Ich fühl mich trotzdem ein bisschen schlecht, weil ich doch nicht sooo viel aufgebraucht habe, als ich gedacht hätte. Ich muss wohl seltener Brot essen. ;-) Ich bin schon gespannt auf die Zusammenfassung, um zu sehen, wie es bei den anderen gelaufen ist.

    @anonym: Meine Ravioli sind zwar "trocken", aber so mit Brokkoli, das hört sich fein an! Danke dir. :)

    AntwortenLöschen
  9. Zu den Dinkelspaghetti empfehle ich eine "Carbonara mal anders"-Sauce.
    Mit Ziegenfrischkäse. Einfach nur jamjam.

    LG

    *Christina*

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es toll, dass du da mitmachst! Gerade weil du so viele Vorräte hast. Ich habe vor einiger Zeit auch mal meinen Schrank sortiert. Es ist ein offenes Rollregal (selbstgebaut), in das ich von beiden Seiten reingreifen kann. Ich habe alle Lebensmittel versucht theamtisch zu sortieren (so wie du in deiner Liste) und habe von beiden Seiten Zettel rangeklebt. Das ist viel übersichtlicher als vorher. Wir verbrauchen zu viert aber natürlich sehr viel mehr als ein Ein-Personen-Haushalt. In Anbetracht unseres Umzuges werde ich aber auch mal wieder gezielt verbrauchen.

    Meine Mehle habe ich mittlerweile in einem anderen Regal, es ist zu viel geworden. Ich backe zur Zeit jede Woche 2-3 Brote (meist mit Sauerteig) am Wochenende und friere dann Hälften davon ein. Es war mir bei unserem Brotverbrauch einfach zu teuer, aller 2 Tage leckeres Brot zu kaufen. Ich habe mich von Lisas Kochfieber und Lutz Plortzblog anstecken lassen. :-)

    Liebe Grüße und weiterhin fröhliches Verbrauchen,

    Lydia

    AntwortenLöschen
  11. das sollte ich auch mal machen :D
    lg, arina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.