Freitag, 21. Februar 2014

Was mache ich mit...? Ökokiste vom 21. Februar

Lang lang ist's her, dass es einen "Was mache ich mit..."-Post gab. Nach meinem Meckerpost damals, habe ich die Gemüsetüte nicht mehr bestellt. Obwohl ich mit der nicht so großen Gemüsevielfalt und der Preiserhöhung noch hätte leben können, war mir die Tüte nicht regional genug.
Nachdem es mich in der letzten Zeit schrecklich genervt hat, wie wenig regionales Obst und Gemüse es doch im normalen Biosupermarkt gibt, habe ich mich letztes Wochenende hingesetzt und noch einmal intensiv nach Gemüsekisten aus der Region gesucht, die nicht nur auf Bio, sondern auch auf Regionalität wert legen. Da ich seit ein paar Monaten nicht mehr im Studentenwohnheim wohne, habe ich jetzt auch die Möglichkeit, mir die Kiste nach Hause liefern zu lassen. Wir wohnen in einem kleinen Haus mit nur 4 Parteien und ganz gutem Nachbarschaftskontakt (ganz anders also als im Studentenwohnheim, wo ca. 60 Studenten wohnten und es ziemlich anonym zuging), so dass ich keine Angst haben muss, dass mir jemand meine Gemüsekiste vor der Tür wegklaut.
Ich habe mich für eine Regiokiste entschieden, in der nur Sachen aus der Region, evtl. auch aus Deutschland und den Niederlanden (die sind ja auch ganz in der Nähe) sind. Ca. 12,50€ zahle ich dafür, und wenn ich mag, kann ich auch noch Sachen dazu bestellen. (Das habe ich gleich mal für nächste Woche getan und 2kg Bio-Orangen für 3,20 bestellt.) 
Heute kam also meine erste Kiste, hach, was war ich aufgeregt, als ich von der Arbeit kam und die Kiste schon vor unserer Tür stand. ;-) Und das war drin:


  • 150g Feldsalat (vom ausliefernden Betrieb)
  • 300g Postelein (vom ausliefernen Betrieb)
  • 525g Schwarzwurzeln (Demeter, aus den NL)
  • 520g Lauch (Demeter, aus den NL)
  • 715g Hokkaido-Kürbis (aus der Region vom Partnerbetrieb)
  • 500g Äpfel, Gala (aus der Region)
Ich bin total zufrieden! Die Kiste ist mit 3 verschiedenen Gemüsesorten, 2 Salaten und 1 Obstsorte zwar nicht wahnsinnig vielfältig, das ist aber der Regionalität geschuldet.
Morgen werde ich wohl einen Teil des Lauchs zu einer Lauch-Ziegenfrischkäse-Quiche verarbeiten (gab es schon ewig nicht mehr!), für den Rest muss ich mir noch etwas nettes überlegen.Und nun seid ihr wieder gefragt: Habt ihr tolle Ideen? Gerne mit Link zu eurem Blog!


(P.S.: Habe ich Leser aus dem Rhein-Sieg-Kreis? Dann für euch noch der Link zu meinem Anbieter: Biolandgärtnerei Hüsgen, vielleicht ist das ja auch etwas für euch?)

Kommentare:

  1. Die Zutaten sind perfekt für meinen Lieblings-Wintersalat!!! Einfach 2 Äpfel und ein Teil des Kürbis' in Stücke schneiden, mit Öl und Gewürzen marinieren (z.B. mit Zimt) und auf einem Blech im Ofen weich garen. Danach die Stücke ein bisschen abkühlen lassen und mit Feldsalat und Lieblingsdressing anrichten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich RICHTIG klasse an! Das wird es auf jeden Fall geben, danke!

      Löschen
  2. Aus dem Kürbis könntest du ne leckere Kürbissuppe machen :) oder diesen aushöhlen und Hackfleisch darin garen (also statt gefüllte Paprika, gefüllter Kürbis machen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, Hackfleisch ist jetzt eher nicht so mein Ding. ;-)
      Aber ja, zumindest einen Teil des Kürbis' werd ich wohl zu einer Suppe verarbeiten. Es geht einfach nichts über Kürbissuppe.

      Löschen
  3. Aus dem Lauch muss natürlich eine Vichysoisse werden.
    Aber: Schande über mein Haupt, ich hab das Rezept immer noch nicht verbloggt. Im Internet wirst Du aber fündig ;)

    Und ich esse Schwarzwurzeln (wenn ich denn mal welche in die Finger bekomme!) gekocht und dann mit Kartoffeln gemischt als Püree, also zwei Drittel Kartoffeln, ein Drittel Schwarzwurzel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vichysoisse hab ich noch nie gehört! Gerade gegoogelt, hört sich gut an! Isst du die tatsächlich kalt oder warm?

      Löschen
    2. Achja stimmt! Der echte Franzose isst sie kalt. Ich finde kalte Suppe aber doof, ich esse sogar Dessertsuppen warm :D Und die Vichysoisse sowieso. Also: lieber warm.

      Löschen
  4. Oh ich seh gerade, es sind über ein Pfund Schwarzwurzeln! :D
    Dann würde ich den Teil, der nicht ins Püree oder sonstwo landet, bissfest kochen, mit Sesamöl, Koriander und Sojasauce ein paar Stunden marinieren und dann in Onigiri wickeln. Onigiri Anleitung ist hier: http://www.kuechenmamsell.blogspot.de/2013/08/onigiri.html

    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab sogar noch 200g Schwarzwurzeln von meinem letzten Alnatura-Einkauf. Ich kann also ordentlich schwelgen in den nächsten Tagen! ;-)
      Onigiri hört sich spannend an! Ich hab sogar noch ein paar Nori-Blätter, die ich eh aufbrauchen wollte. Allerdings werd ich wohl eher Maki machen, ich bin da eher grobmotorisch veranlagt und das Falten würde mich sicher überfordern, haha! ;-)

      Ich wünsch dir auch ein schönes Wochenende!

      Löschen
  5. Der ist extrem gut und ich hab ihn bisher immer mit Hokkaido statt Butternut gemacht:
    http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Kuchen/Kuerbis-Mohn-Kuchen-5343062.html

    AntwortenLöschen
  6. In meinem Blog findest du auf dieser Seite (http://noctua-carpenoctem.blogspot.de/p/rezepte.html) drei Kürbisrezepte. Das Curry ganz oben ist vielleicht besonders geeignet, denn da ist auch Lauch drin. :)
    Ansonsten habe ich dank der Kommentare schon wieder einige Ideen, was ich in den nächsten Wochen mal kochen könnte.^^

    Ein schönes Wochenende dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Rezepte!

      Ich wünsch dir auch ein schönes Wochenende!

      Löschen
  7. Ich scheue mich noch davor, mir so eine Kiste zu bestellen, weil ich Angst habe, dass mir die Sachen schlecht werden würden. Aus dem Kürbis könntest du leckere Veggieburger machen, Rezept hier auf meinem Blog:http://barsista.blogspot.de/2013/11/veggieburger-mit-kidneybohnen-und-kurbis.html
    liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aus diesem Grund habe ich auch länger gezögert. Aber ich hoffe mal, dass mich die Angst vor dem Schlechtwerden dazu motiviert, regelmäßiger zu kochen. In den letzten Monaten war ich oft sehr kochunlustig und das hat mir nicht gut getan. Jetzt bin ich ja quasi "gezwungen", frisch zu kochen. ;-)
      Die Burger hören sich sehr lecker an, danke!

      Löschen
  8. Schön, dass du wieder eine Box gefunden hast! Wir hatten jetzt ein gutes Jahr auch eine total geniale Biobox, aber zum 01.01. haben die leider den Betrieb in unserer Gegend eingestellt. Zum Heulen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist echt schade. Einen anderen Anbieter gibt es nicht? Wie doof!

      Löschen
  9. Hey, da hast du eine super Wahl getroffen!
    Noch bevor ich das PS unter deinem Post gelesen habe wusste ich anhand des Bildes der Gemüsekiste: die kann nur von Hüsgen aus Süchterscheid sein! Ich/Wir sind seit Jahren Hüsgen-Kunden und bis auf das ein oder andere Wehmutströpchen von Zeit zu Zeit sehr zufrieden.

    LG

    *Christina*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja lustig! Welche Kiste habt ihr abonniert, auch die Regiokiste?

      Löschen
    2. Wie ich gerade sehe, ist meine bereits vor ein paar Tagen geschriebene Antwort wohl nicht zu dir "durchgestellt" worden!? :hm:
      Ja, wir haben auch die Regiokiste abonniert, ergänzen aber immer um das ein oder andere und bekommen auch wöchentlich unser Brot via Kiste von der DLS Mühlenbäckerei. Das ist Brot wie es für mich sein muss, da kann kein Bäcker meiner Umgebung mithalten. "Richtiges" dunkles Brot ist für mich definitiv ein Wohlfühl- und Gesundheitsfaktor.
      Die "Sache mit dem Plastik" hat sich für dich ja bereits verbessert, wie ich lese. Allerdings ist nicht immer soviel dabei wie beim letzten Mal. Es ist für den Transport jedoch schon besser, wenn die Kiste ausgekleidet ist, die großen Planen haben wir stets getrocknet und zurück gegeben, ebenso die kleinen Schälchen sind zu sammeln und zurück zu geben zur Wiederverwendung.
      Viel Freude weiterhin!

      *Christina*

      Löschen
    3. Hallo Christina!
      Hm, komisch mit deiner verschwundenen Antwort. Ich bekomme in der letzten Zeit extrem viele Spamkommentare, deswegen kann es sein, dass ich sie ausversehen gelöscht habe. ;(
      Das Brot hört sich gut an, vielleicht bestelle ich mir das auch mal. Allerdings versuche ich gerade, so viel wie möglich selbst zu backen, damit ich auf der sicheren Seite bin. Es arbeiten inzwischen ja so viele Bäcker mit Fertigbackmischungen, das muss nicht sein. Aber ich schau mir die DLS Mühlenbäckerei gleich mal an, die werden sicher eine Internetseite haben.

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
    4. Brot aus der Mühlenbäckerei solltest du ruhig einmal probieren. Unser absoluter Favorit ist aus dem Sortiment der Dinkelbrote das "Kürbiskleinod" kurz KK. Es ist wirklich ein Kleinod, leider nur 500g und im Verhältnis ziemlich teuer. Wir haben jetzt schon lange damit ausgesetzt. Ich bevorzuge Dinkelbrote die mit Natursauerteig gebacken sind. Hier das puristische "Dinkel grob" (gibt auch "fein"). 1 kg Brote die sich prima einfrieren lassen. Das so viele Bäcker mittlerweile mit Fertigbackmischungen arbeiten ist skandalös. Ich kaufe aber schon seit Jahren nicht mehr beim "normalen" Bäcker, außer Brötchen, deswegen habe ich keine Übersicht mehr. Selber backen ist sehr gut. Aber auch sehr aufwendig und wenn hat mich das Ergebnis nicht zufrieden gestellt. Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass die Mühlenbäckerei nach guter alter Bäckermeistertradition bäckt. Die verkaufen übrigens regelmäßig auf den Ökomärkten der Region, in Köln sogar 2-3x die Woche an unterschiedlichen Standorten, in Bonn sicher auch. :)

      LG

      *Christina*

      Löschen
  10. huhuuuu :-)
    ich erfreue mich ja auch jede woche aufs neue an unserer biokiste. es ist immer wieder spannend, (erst) am donnerstag zu erfahren, was wir am wochenende (und die woche darauf) essen werden :-) was mich an deiner kiste absolut nerven würde, ist das viele plastik! warum machen die das?
    kürbis hatten wir übrigens auch drin gehabt diese woche ;-)
    einen schönen restsamstag für dich,
    und liebe grüße!
    em

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! :)
      Ja, da sagst du was, ich war auch etwas verwundert, wegen des ganzen Plastiks. Beim Salat kann ich es ja noch nachvollziehen, aber dass die gesamte Kiste mit einer großen Plastiktüte verkleidet ist, hat mich auch gewundert. Ich hab mich gefragt, ob die das vielleicht gemacht haben, weil es geregnet hat und die Kiste zuerst in den Hof gestellt wurde? Mal sehen, wie es bei den nächsten Kisten aussieht und dann werde ich vielleicht fragen, ob ich die Kiste nicht auch plastikfrei bekommen kann!
      dir auch einen schönen Samstag! :)

      Löschen
  11. Couscous mit würzigem Lauch
    Wir haben heute ein wunderbares Abendessen mit Lauch und Couscous vorbereitet. Vielleicht passt es auch bei Dir?;-)
    Rezept: http://www.boureanu.com/2014/02/couscous-mit-wurzigem-lauch.html

    AntwortenLöschen
  12. Auch wenn es wahrscheinlich schon reichlich spät ist und der Kürbis schon Verwendung gefunden hat, schlage ich dir dennoch "meine" Kürbissuppe mit frittiertem Salbei und Mandeln vor. Die habe ich im Herbst gemacht und war begeistert von der Harmonie von Kürbis und Salbei.
    Vielleicht ist das ja auch was für dich!
    http://www.behyflora.com/2013/09/herbstklassiker-kurbissuppe.html

    Viele Grüße,
    Behyflora

    AntwortenLöschen
  13. Ja, Du hast Leser aus dem Rhein-Sieg-Kreis - mich zum Beispiel :) :) ! Danke für den tollen Tipp - überlege ernsthaft, mir auch mal so eine Kiste zu bestellen - macht einen sehr guten Eindruck! Liebe Grüße! Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Ann-Katrin!
      Ich habe heute ja die zweite Kiste bekommen (falls du den Post noch nicht entdeckt hast ;-)) und ich kann deinen guten Eindruck nur bestätigen! Ich finde es auch richtig super, dass auf meine Bitte, weniger Plastik zu verwenden, eingegangen wurde. Weiter oben in den Kommentaren hat eine Leserin berichtet, dass sie seit längerem schon sehr zufrieden mit der Ökokiste von Hüsgen ist.

      Liebe Grüße zurück und feier schön Karneval, falls du ein Fan davon bist. ;-)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.